Wie sinnvoll ist die Masernimpfung?

Seit Jänner sind österreichweit bereits 47 Masernfälle aufgetreten. Grund für die Zunahme ist die zunehmende Impfmüdigkeit, meint Landessanitätsdirektor Wolfgang Grabher.

Masern sind weltweit verbreitet und werden durch Tröpfcheninfektion, also Flüssigkeiten, die sich beim Sprechen, Niesen und Husten bilden, übertragen.

Die Erkrankung beginnt nach acht bis zehn Tagen mit Fieber, Husten und Schnupfen, nach 14 Tage tritt der typische Hautausschlag auf.

Masern sind hochan

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.