Japanischer Finanzminister will mit Post-Verkauf Tsunami-Schäden bezahlen

Tokio. Die japanische Regierung will den Wiederaufbau nach dem verheerenden Tsunami im vergangenen Jahr mit dem milliardenschweren Verkauf der staatlichen Post finanzieren. Binnen drei Jahren sollen die Aktien des Konzerns – zu dem auch die landesgrößte Sparkasse gehört – an der Börse gehandelt werd

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.