Noch tiefer in roten Zahlen

BauMax hat 2012 den Verlust auf 126 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Nach Worten von Vorstand Martin Essl greift das Sanierungskonzept aber.

Aufgrund der weiterhin schlechten Lage bei den osteuropäischen Töchtern ist die Baumarktkette bauMax im vergangenen Jahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der Nettoverlust der bauMax-Gruppe hat sich auf 126 Millionen Euro (nach 47,2 Millionen Euro) mehr als verdoppelt. Das operative Ergebni

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.