Historischer Börsenkrach in Athen

Nach Zwangspause erlebte die Athener Börse ein Kursdebakel. Griechische Regierung will sich bis Mitte August mit Geldgebern einigen.

Schwarzer Montag in Athen: Am ersten Tag nach ihrer fünfwöchigen Zwangspause brach die griechische Börse ein wie nie zuvor. Der Leitindex büßte 25 Prozent ein, die Anleger flohen in Scharen. Zahlreiche im Index enthaltene Papiere fielen auf das Niveau von Pennystocks – also unter einen Euro.

Besonder

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.