Frankenkredite fallen RBI auf den Kopf

Die Raiffeisenbank International bleibt wahrscheinlich auf Frankenkrediten von 3,2 Milliarden Euro sitzen, weil sie sonst die polnische Polbank nicht verkaufen kann.

CLAUDIA HAASE

Die Raiffeisenbank International stößt beim geplanten Verkauf der polnischen Tochterbank Polbank auf einige Hürden. Das Problem heißt: Frankenkredite. Damit die von der Frankenaufwertung hart getroffenen Kreditnehmer die Darlehn billig konvertieren können, sollen nun die Banken zur Kass

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.