Ein Deutscher soll nächster EZB-Boss werden

Führende Vertreter der deutschen Regierung wollen sich laut „Spiegel“ für Bundesbankchef Jens Weidmann als künftigen EZB-Präsidenten einsetzen. Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble wollen demnach deutsche Ansprüche geltend machen, wenn EZB-Chef Mario Draghi 2019 aus dem Amt ausscheidet. Weid

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.