Fast Food: EU-Streit um den Kebab-Spieß

Eine Gesetzeslücke sorgt für Aufregung. Ein EU-Gesetz regelt, dass nur frische Kebabspieße mit Phosphaten zur besseren Haltbarkeit behandelt werden dürfen. Doch der Großteil der Spieße wird tiefgekühlt geliefert. Deshalb wollte die EU-Kommission die Regel ausweiten. Dagegen legt sich – wegen Gesundh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.