Infineon baut aus: 290 neue Jobs in Graz

Die Österreich-Tochter des Hochtechnologiekonzerns Infineon macht aus der Not eine Tugend: Weil die Übernahme der US-Firma Wolfspeed nicht geklappt hat, werden jetzt 860 neue Jobs in Villach, Graz und Linz geschaffen.

Von Claudia Haase

Es klingt nicht im Geringsten wehmütig, wenn Infineon-Österreich-Chefin Sabine Herlitschka sagt: „Es ist ja oft so, die eine Tür geht zu und eine andere auf. Unser Investitionsprogramm ist ein gutes Beispiel dafür, Chancen zu nutzen.“ Bei „Wolfspeed“ hatte die US-Behörde CFIUS Infin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.