Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Thema des Tages

Warten auf die große Welle in Washington

Bei den Zwischenwahlen in den USA könnten die Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus erobern. Das würde auch vieles für die Republikaner und Präsident Donald Trump verändern.

Politik

Tribuene

Macrons einsamer Kampf

Frankreichs Präsident nutzt das Ende des Ersten Weltkriegs, um sich zum Vorkämpfer gegen den neuen Nationalismus zu stilisieren. Aber er steht in Europa ziemlich alleine da.

International

Pension eingestreift

Ein Russe soll den Tod seiner Mutter 17 Jahre vor den Behörden verheimlicht haben, um ihre...

Prozess gegen Drogenboss Guzmán beginnt

Er gilt als einer der berüchtigtsten Drogenbosse Mexikos, seit gestern muss sich Joaquín „El Chapo“ Guzmán (61) in New York vor einem Gericht verantworten. Das Sinaloa-Kartell soll umgerechnet 12,3 Milliarden Euro lukriert haben. AFP

Millionenbetrug

Eine in Südafrika festgenommene 64-Jährige wird verdächtigt, die dänische Staatskasse um 15...

Österreich

Keine Patrouille

Die von einer selbst ernannten Bürgerwehr angekündigten Patrouillen am Wochenende in Linz...

Erneutes Nein

Eine „Wiederholung“ der Volksabstimmung über das Atomkraftwerk in Zwentendorf anlässlich...

Die Welt zu Gast in Omas Wohnzimmer

Social Media für Senioren: Viele Ältere fühlen sich aus der neuen digitalen Welt ausgeschlossen. Neue App will Weg aus der Einsamkeit bieten und nebenbei auch Kulturgut erhalten. Von Carmen Oster

Sonntag

Wirtschaft

USA setzen Iran unter Druck

Die USA haben gestern die nach eigenen Angaben härtesten Wirtschaftssanktionen gegen den Iran in Kraft gesetzt. So soll der Iran unter anderem dazu gezwungen werden, sein Raketenprogramm aufzugeben. Die Sanktionen treffen auch österreichische Firmen, für die ein Hoffnungsmarkt schwindet. So ist etwa die OMV im Iran engagiert, doch gibt es auch einige Lieferanten aus dem Pharmabereich. APA

25 Prozent Inflation

Der Absturz der türkischen Landeswährung Lira sorgte im Oktober in der Türkei für eine...

Bezahlen mit Apple

Apple treibt die Einführung seines Bezahldienstes Apple Pay in Deutschland voran.

Sie kam, sah und räumte ab

Geballte Frauenpower bei den MTV Europe Music Awards: Camila Cabello war die Abräumerin des Abends, den Abend rockte jedoch Janet Jackson.

Leute

CHAMPIONS LEAGUE

Gruppe A, heute: AS Monaco – Club Brügge 18.55Atletico Madrid – Dortmund 21.001....

Mit einer Niederlage auf den Thron

Zwar verlor Novak Djokovic das Finale in Paris-Bercy, doch ist der Serbe ab heute wieder die Nummer eins der Welt. Der Weg zurück war für den „Djoker“ ein unglaublicher Kraftakt.

Sport

Nachrichten

Pöltl war nur 54 Sekunden auf dem ParkettBASKETBALL. Zwar feierten seine San Antonio Spurs gegen New Orleans einen 109:95-Sieg, doch war der...

datenblatt

Djokovic’ Weltranglisten-Entwicklung:31. 10. 2016 ………………………………………………………….. 17. 11. 2016...

Weltmeister Marquez siegt auch in Sepang

Weil Valentino Rossi vier Runden vor Schluss stürzte, holte sich MotoGP-Weltmeister Marc Marquez (rechts im Bild) den Sieg beim Grand Prix von Malaysia in Sepang. Francesco Bagnaia und Jorge Martin sicherten sich die WM-Titel in der Moto2 bzw. Moto3. AFP

Starkes Debüt

Die 19-jährige Salzburgerin Lora Ziller hat es bei ihrem WM-Debüt ins Achtelfinale geschafft.

rohrschacherberg

Schwerer UnfallZu einem Frontalzusammenstoß ist es am Montagvormittag am...

kompakt

BregenzBetrunkener zerkratzte mehrere AutosEin...

Unabhängigkeit der EU Thema bei Weltraumkonferenz

Raumfahrt und Wirtschaft, Sicherheitsfragen und Unabhängigkeit von den USA – das sind die drei Schwerpunkte, die seit gestern in Graz im Rahmen der Weltraumkonferenz „EUspace“ besprochen werden. Unter dem Vorsitz von Infrastrukturminister Norbert Hofer diskutieren in der Helmut-List-Halle rund 250 Vertreter der EU-Kommission, der einzelnen nationalen Regierungen und der Industrie über die Zukunft der europäischen Raumfahrt.Hightech-Wettbewerb. „Die Stärkung der europäischen Ambitionen im Weltraum ist das oberste Ziel der...

Beim DEC brauchen sie Lösungen

Die Bulldogs gehen mit einer 2:5-Niederlage in Linz und vielen Hausaufgaben in die Länderspielpause. Dem DEC-Spiel fehlt nach wie vor die Balance.

Daniel Wisser (47) ist am Montagabend im Wiener Kasino am Schwarzenbergplatz für seinen...

Die Erfolgsserie der Los Angeles Rams in der National Football League (NFL) ist...

Lokal

Mehr als nur ein Punkt

Der SCR Altach zeigte sich beim 2:2-Remis gegen Rapid über weite Strecken von seiner guten Seite. Die Grabherr-Elf wurde im Laufe des Spiels ­immer stärker.

musers Marie

Wenn jetz d’Metaller streikand: länger als zwölf Stund odr kürzer?

Deutlicher Anstieg der Privatkonkurse

Zu einem noch nie da gewesenen Ansturm auf die Privatkonkursgerichte ist es in den vergangenen zwölf Monaten gekommen. Das berichten die Verantwortlichen des „AKV Europa – Alpenländischer Kreditorenverband“ am Montag in einer Aussendung. Grund dafür ist ihren Angaben zufolge die Änderung des zugehörigen Privatkonkursrechtes, die am 1. November 2017 in Kraft getreten ist.In Vorarlberg sind von November 2017 bis Oktober 2018 insgesamt 556 Privatkonkurse eröffnet worden. Im Vergleichszeitraum 2016/2017 waren es lediglich 313 gewesen. Die Steigerung betrug somit 77,63 Prozent. Österreichweit wurden seit vergangenem November 10.114 Privatinsolvenzen verzeichnet. Das war ein Anstieg um 52,57 Prozent gegenüber dem vorherigen Vergleichszeitraum (6629 Fälle). Am höchsten war die Steigerung im Burgenland. Die Zahl der Privatpleiten nahm von 92 auf 230 zu (plus 150 Prozent). Am geringsten war der Zuwachs mit 24,52 Prozent in Salzburg (von 371 auf 462 Konkurse).Keine Mindestquote. Die geänderte Rechtslage sei vor allem einkommensschwachen Personen und früheren...

Vorarlberger, die aus der Reihe tanzen

Interview. Reinold Amann aus Röns ist pensionierter Lehrer, leidenschaftlicher Taucher und geschickter Fotograf. Er erzählt, wie es zu seinem fünften Bildband gekommen ist und über das, was ihn sonst noch so bewegt.

Kultur

Chancenreichtum als Dachmarken-Kennzeichen

Um Vorarlberg international bekannter zu machen, läuft seit Frühjahr ein Markenprozess. „Chancenreich“ ist der Begriff, auf den die Verantwortlichen dabei setzen wollen.
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.