Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Tribuene

Grausam und unnötig

Amtstierarzt Erik ­Schmid schlägt zur Veränderung des Systems Milch das Konzept „Reinheitsgebot der Alpenmilch“ vor. Familie Held aus Schwarzenberg betreibt ihren Bergbauern­hof bereits seit mehreren Jahren nach den Prinzipien, die es beinhaltet.

Neue Rheinbrücke kostet 56 Millionen

Im Sommer 2020 wird mit dem Neubau der Rheinbrücke be­gonnen. Die Überführung der L 202 über den Rhein wird 56,3 Millionen Euro kosten und soll 2023 fertiggestellt werden.

International

Weiler

Feuer in AutohalleGestern kurz vor Mittag zeigte ein 51-Jähriger in Weiler einem Besucher Autos, die er in einer Fahrzeughalle untergebracht hatte. Zehn Minuten nachdem sie die Halle wieder verlassen hatten, bemerkte ein Nachbar, dass Rauch aus dem Gebäude kam. Er verständigte den Eigentümer. Als dieser das Hallentor wieder öffnete, stand ein Auto bereits in Vollbrand. Der 51-Jährige versuchte noch, das Feuer mit einem Wasserschlauch zu löschen. Dabei erlitt er vermutlich eine Rauchgasvergiftung. Er wurde ins LKH Feldkirch gebracht. Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Ein Auto wurde komplett zerstört, die Decke der Halle schwer beschädigt. Brandursache dürfte laut Polizei ein technischer Defekt sein, Fremdverschulden wird eher ausgeschlossen. © Bernd Hofmeister

kompakt

BregenzEinschleichdiebstähle im Vorderland

„Wenn es schwierig wird, muss man zusammenrücken“

Interview. Grünen-Asylsprecher Daniel Zadra spricht über die Symbolwirkung von Anträgen im Landtag und die Debatte um die „Sicherungshaft“. Für den Landtagswahlkampf hofft er darauf, dass alle ­Parteien den Blick aufs große Ganze nicht verlieren.

Vorarlberg

Allerlei beim Skiverleih

Michael Milanovic (39) wohnt in Dalaas. In Klösterle am Arlberg stattet er Skifahrer mit der nötigen Ausrüstung aus.

„Alle Eltern möchten gute Eltern sein“

Interview. Christine Rinner, Bereichsleiterin Netzwerk Familie, und Alexandra Wucher von der Geschäftsführung des Vorarl­berger Kinderdorfs über „Frühe Hilfen“. Am kommenden Wochenende findet dazu eine große Fachtagung in Dornbirn statt.

Streifzug durch die Kunstgeschichte

Schätze verschiedener Epochen sind in den Fürstlichen Sammlungen Liechtenstein vereint. Die Albertina Wien zeigt nun eine Auswahl an herausragenden Werken.

Fasten als ein MEHR im Inneren

In jener Zeit verließ Jesus, erfüllt vom Heiligen Geist, die Jordangegend. Darauf führte ihn der Geist vierzig Tage lang in der Wüste umher, und dabei wurde Jesus vom Teufel in Versuchung geführt. Die ganze Zeit über aß er nichts, als aber die vierzig Tage vorüber waren, hatte er Hunger. Da sagte der Teufel zu ihm: Wenn du Gottes Sohn bist, so befiehl diesem Stein, zu Brot zu werden. Jesus antwortete ihm: In der Schrift heißt es: Der Mensch lebt nicht nur von Brot. Da führte ihn der Teufel auf einen Berg hinauf und zeigte ihm in einem einzigen Augenblick alle Reiche der Erde. Und er sagte zu ihm: All die Macht und Herrlichkeit dieser Reiche will ich dir geben; denn sie sind mir überlassen, und ich gebe sie, wem ich will. Wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest, wird dir alles gehören. Jesus antwortete ihm: In der Schrift steht: Vor dem Herrn, deinem Gott, sollst du dich niederwerfen und ihm allein dienen. Darauf führte ihn der Teufel nach Jerusalem, stellte ihn oben auf den Tempel und sagte zu ihm: Wenn du Gottes Sohn bist, so stürz dich von hier herab; denn es heißt in der Schrift: Seinen Engeln befiehlt er, dich zu behüten, und: Sie werden dich auf ihren Händen tragen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt. Da antwortete Jesus: Die Schrift sagt: Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht auf die Probe stellen. Nach diesen Versuchungen ließ der Teufel für eine gewisse Zeit von ihm ab.Johannes 20, 19–31Der Fasching ist vorüber und die Fastenzeit „angebrochen“.

Interstellarer Botschafter

Ende 2017 wurde der erste interstellare ­Asteroid beobachtet. Ein Jahr später wird sogar darüber spekuliert, ob das Objekt ein Sonnensegel einer künstlichen Intelligenz ist

Kojoten-Pelze sind heiß begehrt

Nachfrage nach Fellen der Vierbeiner ist in den vergangenen vier Jahren stark gestiegen. Tierschützer kritisieren grausame Jagdmethode.

Der Schlüssel zum Anlageerfolg

Das Interesse an Wirtschafts- und Finanzthemen ist bei Männern viel ausgeprägter als bei Frauen. Das belegt – wenig überraschend – eine aktuelle Studie im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen. 55 Prozent der Vorarlbergerinnen beschäftigen sich zwar mit Wirtschaft, aber 45 Prozent interessieren sich demnach nicht dafür. Im Gegensatz dazu können sich nur 25 Prozent der Vorarlberger weder für wirtschaftliche Zusammenhänge noch Entwicklungen begeistern. Noch deutlicher zeichnet sich dieser Gendergap ab, wenn es um Finanzen geht: Hier ebbt bei beiden Geschlechtern der Wissensdurst weiter ab (Frauen 50 Prozent vs. Männer: 65 Prozent). Dabei ist Finanzwissen unverzichtbar, um sein Vermögen aktiv und effektiv zu managen.Herr und Frau Österreicher gehen gerne auf Nummer sicher, wenn es ums Geld geht. 81 Prozent der Frauen in Vorarlberg schätzen sich bei der Geldanlage als sicherheitsorientiert ein, bei den Männern sind es 78 Prozent. Dieses konservative Anlageverhalten spiegelt sich bei der Umfrage im Beliebtheitsgrad des Sparbuches wider, das rund Dreiviertel der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ihr Eigen nennen. Das ist auch gut so, denn Sparbücher sollten immer fixer Bestandteil der Veranlagungsstrategie sein – die finanzielle Basis sozusagen. Für alles, was über dieses „Basislager“ – in etwa in der Höhe von drei Nettomonatsgehältern – hinausgeht, könnten im aktuellen Niedrigzinsniveau rentablere Anlageformen gefunden werden. Ein einfaches Rechenbeispiel macht es klar: Aus 5000 Euro auf einem Sparbuch mit einer Verzinsung von aktuell 0,02 Prozent werden nach fünf Jahren inflationsbereinigt 4500 Euro. Wer im selben Zeitraum auf einen Investmentfonds mit rund 50 prozentigen Aktienanteil setzt, hätte bei einer angenommenen Rendite von 3,1 Prozent p.a. mehr als 5800 Euro erwirtschaftet.Doch im Zusammenhang mit Wertpapieren sind Frauen eben überaus zurückhaltend. Während 26 Prozent der Vorarlberger ihr Geld in Investmentfonds angelegt haben, trauen sich nur 11 Prozent der Frauen an diese Anlageform heran. Warum? 46 Prozent der Vorarlbergerinnen (Männer: 24 Prozent!) sind der Ansicht, dass Geldanlage in Wertpapieren zu komplex ist und sie über das dafür notwendige Wissen nicht verfügen. Darüber hinaus halten viele am Vorurteil fest, dass nur mit großen Summen in Wertpapiere veranlagt werden kann.Fazit: Zeit in sein Geldleben zu investieren, ist keine verlorene Zeit.

Karriere

Leben

„Ich habe ein Doppelleben geführt“

Dopingsünder Dominik Baldauf zeichnet den Weg zum Sportbetrug auf, Systemkritikerin Nicola Werdenigg (Seiten 74/75) erklärt, wie das System ÖSV bei der Dopingaufklärung wirkt.

„Es ist wie bei der Kirche“

Dopingsünder Dominik Baldauf (Seiten 72/73) zeichnet den Weg zum Sportbetrug auf, Systemkritikerin Nicola Werdenigg erklärt, wie das System ÖSV bei der Dopingaufklärung wirkt.

GLAUBEN

Wissen

Frische Ideen für die alten Ziele

Valentin Drexel ist Teil des neuen Vorstands­teams von Austria Lustenau. Der 30-Jährige kümmert sich um die sportlichen Belange der Lustenauer.

Wirtschaft

Wiener Neustadt zurück im Titelkampf

Da Herbstmeister Wattens weiterhin schwächelt und auch Ried seit über vier Monaten kein Heimspiel mehr gewonnen hat, mischt Wiener Neustadt nun auch mit im Kampf um den Aufstieg. Die Nieder­österreicher siegten gegen Steyr mit 2:1. JE

„Den größten Druck mache ich mir selber“

Interview. Der Lauteracher Christian Hirschbühl (28) blickt auf eine bisher erfolgreiche Saison zurück. Heute startet er im Slalom in Kranjska Gora. Nach der Saison muss er bei der Polizeiausbildung wieder die Schulbank drücken.

Horoskop

Hämmerles Griff nach der Kugel

Kommendes Wochenende steigt in Veysonnaz das Weltcupfinale der Boardercrosser. Alessandro Hämmerle kann dabei den Weltcupsieg erobern.

Leserservice

Sport

Silber und zwei Mal Bronze

Zum Abschluss der österreichischen Schülermeisterschaft in Mariazell sicherten sich die Vorarlberger Vertreter drei Podestplätze. Im Super-G gewannen Angelina Salzgeber (Mitte) und Marco Feurstein (l.) jeweils die Bronzemedaille. In der Kombination wurde Jakob Greber (r.) bei den U16-Fahrern Dritter.  VSV

Auf Rang fünf

Der Klauser Ringer Simon Hartmann hat bei der U23-Europameisterschaft in Novi...

Lauf gestoppt

Nach vier Siegen in Folge hat die Dornbirnerin Tamira Paszek im Viertelfinale...

Sturz bremst Stüssi

Roland Thalmann klassierte sich auf der zweiten Etappe der Rhodos-Rundfahrt als bester Team-Vorarlberg-Santic-Fahrer auf dem achten Platz. Sein Teamkollege Colin Stüssi (Foto) stürzte in guter Position und wurde 18. In der Gesamtwertung liegt Thalmann auf Rang drei. TVS

Die Tops und Flops der Bulldogs 2018/19

Analyse. Die Saison der Bulldogs endete am Freitag mit dem Verpassen der Play-offs. NEUE-am-Sonntag-Redakteur Hannes Mayer mit einem subjektiven Leistungscheck samt Ranking der Spieler.

Lions schreiben Geschichte

Die Dornbirn Lions haben das letzte Spiel des Grunddurchgangs der 2. Bundesliga gewonnen. Bei Außenseiter BBU Salzburg setzten sich die Dornbirner mit 82:69 durch. Damit erzielten Javier Medori (Bild) und Co. als erstes Team überhaupt über 2000 Punkte in der Liga-Geschichte. Im Play-off trifft Dornbirn auf St. Pölten. Stiplovsek

Rennabbruch

Der FIS-Riesentorlauf in Brand musste aufgrund starken Schneefalls nach 20...

Wolfurts Europareise endete

Der RHC Wolfurt musste sich im Rückspiel des WS-Europe-Cup-Viertelfinales dem spanischen Vertreter CP Voltrega mit 3:7 geschlagen geben. Die Hofsteiger waren bereits im Hinspiel gegen die haushohen Favoriten mit 1:8 unterlegen. Sams

Dornbirn verliert

Der RHC Dornbirn ist im Viertelfinale des Schweizer Cups beim Geneve RHC nach...

Angst um ihre Privatsphäre

„Captain Marvel“-Star Brie Larson hat nach eigenen Worten erst Bedenkzeit benötigt, als ihr die Rolle der Superheldin...

musers Marie

I fürcht, wenn da Brexit kummt, muass da Kurz ou dia Ärmelkanal-Route...

Baby gestorben

Wenige Wochen nach seiner Geburt ist der Sohn der britischen IS-Anhängerin Shamima Begum in...

Zwei IS-Kämpfer

Bosnien-Herzegowina holt zwei aus dem Land stammende Kämpfer der Terrororganisation IS zurück,...

Benko kauft Chrysler Building

Der Tiroler Immobilieninvestor René Benko kauft Reuters-Informationen zufolge das traditionsreiche Chrysler Building in New York. Benkos Beteiligungsgesellschaft Signa werde es gemeinsam mit der US-Firma RFR für rund 150 Millionen Dollar erwerben, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der Kaufpreis gilt Experten zufolge als durchaus günstig. APA

Und er genauso

Erst hat er Klage eingereicht, nun ist er selbst verklagt worden: Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, wird Rapper Kanye West (41) von seiner Plattenfirma vor Gericht gezerrt.

Algerien in der Sackgasse

Mehr als 200 Verletzte bei Zusammenstößen während der Massenproteste. Derzeit kein Ausweg aus der Staatskrise in Sicht.

Konsequenz aus Kuh-Urteil

Nach dem umstrittenen Urteil gegen einen Landwirt, dessen Kuh eine Wanderin in Tirol im Jahr 2014 getötet hatte, hat Agrarministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) laut ORF für die kommende Woche bereits eine Gesetzesänderung angekündigt.

Das vermeintlich sanfte Gesicht der FPÖ

Wiener Parkett. Norbert Hofer verzichtet als einer der wenigen FPÖ-Politiker auf jede Wadlbeißerei. So gesehen hat der Vorwahlkampf für die Hofburg 2022 begonnen. Michael Jungwirth

Aus Rivalen werden Partner

Die Autoindustrie schließt ihre Reihen: Konkurrenten werden zu Partnern, und man geht Allianzen ein, die früher undenkbar waren. Die Hintergründe.

Zum Projekt

Unter VillaVoon verstehen die Erschaffer „Strohecker Architekten“ hochwertige modulare Villen in...

Zurück zu den Wurzeln

Mit alten Handwerkstechniken aus Holz gebaut: Mit der „VillaVoon“ schafft Guido Strohecker pure Natur. Präsentiert wird das einzigartige Projekt erstmals in Graz.

Kompromiss bei Trauung für alle

Homosexuelle Paare können künftig vom evangelischen Pfarrer getraut werden. Die betroffene Gemeinde muss sich allerdings zuvor mit Mehrheit für diese Praxis ausgesprochen haben.

„Nationalismus löst gar nichts“

Interview. Frans Timmermans, Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten, hält nichts von Panikmache in der Migrationsdebatte. Aber er drängt seine Genossen, nicht länger einen Bogen um die Identitätspolitik zu machen. Von Stefan Winkler

Die hysterisierte Republik

Da Metternich und der Polizeistaat, dort die „Scharia-Opposition“: Der schrille Streit um die Sicherungshaft offenbart das vergiftete Diskursklima im Land.

Leute

Im Einzel gefordert

Im Doppel von Indian Wells verlor Dominic Thiem mit Steve Johnson gegen Taylor Fritz/Nick...

Politik

Vinales schnappte sich die Poleposition

In Doha geht es heute rund: In der Hauptstadt Katars steigt das erste Rennen der MotoGP-Saison. Yamaha-Pilot Maverick Vinales (ESP, Foto) sicherte sich vor Andrea Dovizioso (ITA, Ducati) und Marc Marquez (ESP, Honda) die Poleposition. Valentino Rossi erreichte nur Startplatz 14. Die KTM-Piloten Pol Espargaro (ESP) und Johann Zarco (FRA) starten von der 16. bzw. 21. Stelle. APA/AFP

Zwei Par-Runden

Matthias Schwab und Bernd Wiesberger beendeten Tag drei der Katar Masters in Doha mit einer...

Mobilität

Gold an Thingnes Bö

Johannes Thingnes Bö (Bild) holte bei der Biathlon-WM in Östersund vor Lowinow (RUS) und Maillet (FRA) Gold im Sprint. Simon Eder war als 15. bester ÖSV-Läufer. Heute findet die Verfolgung statt: Die Damen starten um 13.45 Uhr, die Herren um 16.30 Uhr. APA/AFP

Wohnen

Nachrichten

Pensionistin von falschem Polizisten betrogenWIEN. Opfer des sogenannten Kautionstricks wurde am Freitag eine 71-jährige Wienerin.

Bayerns Welt ist wieder in Ordnung

Mit dem 6:0 gegen Wolfsburg hat Bayern die Tabellenspitze erobert. Die Krise auf Schalke hat sich nach der Niederlage gegen Bremen hingegen verschärft.

Interview

DAMEN-Weltcup Slalom, Spindlermühle

1.Mikaela Shiffrin (USA)1:38,98 Minuten2.Wendy Holdener (SUI)+0,85 Sekunden3.Petra Vlhova (SVK)+2,03 Sekunden4.Katharina Truppe (AUT)+2,635.Kristin Lysdahl (NOR)+2,736.Anna Swenn-Larsson (SWE)+2,757.Frida Hansdotter...

Österreich

HERREN-Weltcup RTL, KRANJSKA GORA

1.Henrik Kristoffersen (NOR)2:26,63 Minuten2.Rasmus Windingstad (NOR)+0,24 Sekunden3.Marco Odermatt (SUI)+0,56 Sekunden4.Cedric Noger (SUI)+0,865.Alexis Pinturault (FRA)+0,876.Marcel...

Deutschland

Werder Bremen – Schalke 04 4:2 (1:1)Bayern München – Wolfsburg 6:0...
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.