Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

„Ist das wahr?“

Literaturnobelpreis. Die Ehrung hat nicht nur ihn selbst überrascht. Peter Handke ist der Literaturnobelpreisträger 2019. Die Auszeichnung würdigt ein Monument in der Kulturlandschaft, an dem man sich reiben kann. Seiten 2–7  STEFAN WINKLER

Vernetzen

Bei der zweiten Auflage des Bodensee Business Forums in Friedrichshafen wurde einen Tag lang über Chancen und Herausforderungen im Bodenseeraum diskutiert. Seiten 24/25

Preisträgerin

Die polnische Autorin Olga Tokarczuk wird mit dem nachgeholten Nobelpreis 2018 geehrt, der wegen eines Skandals innerhalb der Schwedischen Akademie ausgefallen war. Seite 32

Erhöhte Sicherheit

Nach dem Anschlag in Halle muss sich Deutschland einer Antisemitismusdebatte stellen. In Österreich wurden Sicherheitsvorkehrungen nach Hassverbrechen erhöht. Seiten 14–17

Großer Schritt

Österreich feiert einen wichtigen Heimsieg gegen Israel und bleibt in der EM-Qualifikationsgruppe G Zweiter. Ein Matchwinner ist ausgerechnet Martin Hinteregger. Sportteil

Tribuene

Selbstfindung

Die SPÖ will sich nach dem bei der Nationalratswahl erlittenen Debakel...

Schuldenbremse

SPÖ und Grüne haben im Bundesrat die von ÖVP, FPÖ und Neos gewünschte...

Weitere Gespräche

Nach einer ersten Runde von Sondierungsgesprächen mit den Spitzen von SPÖ,...

Berufung: Freispruch für Radfahrerin (79)

Fahrradlenkerin fuhr auf Zebrastreifen Fußgänger an. Berufungsrichter waren trotzdem der Ansicht, dass der erstinstanzlich verurteilten Angeklagten kein Vorwurf zu machen ist.

Österreich

Klösterle

Lkw kam von Straße abEin 25-jähriger Pole war am Mittwoch gegen 21.45 Uhr mit einem mit Haushaltsartikeln beladenen Lkw-Hängerzug auf der Klostertalerstraße von Langen am Arlberg kommend Richtung Klösterle unterwegs. Unmittelbar nach der Großtobelgalerie geriet das Fahrzeug auf der regennassen und abschüssigen Straße über den linken Fahrbahnrand hinaus in eine angrenzende Wiese. Als der Lenker versuchte, den Lkw durch Bremsen zum Stehen zu bringen, geriet er ins Schleudern. Dabei kippte das Zugfahrzeug um. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Lkw ­entstand erheblicher Sachschaden. ©Bernd Hofmeister

Lokal

Richtungsweisendes Spiel

Liebe Eishockey-Fans, für die Dornbirner steht heute ein richtungsweisendes Spiel an. Bei den Bulldogs ist es zuletzt etwas aufwärts gegangen, aber sie haben keine Punkte geholt. Darum tue ich persönlich mir schwer damit, diese Steigerung als positiven Trend zu bezeichnen. Denn schlechter als gegen Znojmo und Villach konnte es ja gar nicht mehr werden. Nein, für einen positiven Trend braucht es Punkte. Die müssen heute in Bozen her. Die Südtiroler sind in Reichweite, weil sie ebenfalls sehr holprig in die Saison gestartet sind.Die Dornbirner brauchen Erfolgserlebnisse. Um den Anschluss in der Tabelle zu halten. Und noch viel wichtiger, um Vertrauen in ihre eigene Stärke zu bekommen und den Glauben an das Spielsystem des Trainers nicht zu verlieren. Wenn ein neuer Trainer kommt, der ein völlig anderes Eishockey spielen lässt als sein Vorgänger, bist du als Spieler, und das weiß ich aus jahrelanger Erfahrung, am Anfang offen für diese Spielidee. Die Offenheit bleibt aber nur, wenn sich mit dieser Spielidee Erfolge einstellen.In Dornbirn fehlen die Erfolgserlebnisse. Was überhaupt nichts darüber aussagt, ob das System von Jussi Tupamäki gut oder schlecht ist. Mir stellt sich die Frage, ob die Dornbirner die passenden Spieler für das System haben oder ob Tupamäki eine Taktik umsetzen will, die nicht zu den Stärken der Spieler und der Mentalität der Mannschaft passt. Als Außenstehender ist das enorm schwer zu beurteilen. Das Urteil fällen die Ergebnisse. Der Kader der Dornbirner ist personell jedenfalls zu gut besetzt für eine Übergangssaison. Ein Robin Gartner oder Mathias Bau Hansen sind nicht nach Dornbirn gekommen, um hier mittelfristig eine Mannschaft aufzubauen. So denkt vielleicht der eine oder andere junge Spieler, aber sicher kein gestandener Profi. Und so kann auf Dauer auch Klubboss Alexander Kutzer nicht denken. Niederlagen kosten Zuschauer und damit Einnahmen.Tupamäki muss es schaffen, dass sein System funktioniert und den Bulldogs Siege bringt. Das geht nur über eine geschlossene Mannschaftsleistung. Das Problem ist, wir sind hier nicht in Finnland, wo zehn taktisch perfekt ausgebildete Talente in die erste Mannschaft drängen, ein Trainer dadurch fünf Profis auf die Tribüne schicken kann. Deshalb muss Tupamäki aus dem aktuellen Kader, ein, zwei, drei Transfers mal ausgenommen, das Beste rausholen. Ein Ansatz könnte dabei sein, einen Schritt zurückzumachen und seine Spielidee schrittweise einzuführen. Es klingt abgedroschen, aber wenn es nicht läuft, musst du über den Kampf ins Spiel kommen. In solchen Phasen ist das System sekundär. Ein anderer Ansatz kann sein, Konsequenzen bei den Spielern zu ziehen. Als netter Kumpel der Spieler erreichst du als Trainer überhaupt nichts.Am Ende kann man es drehen und wenden wie man will, Tupamäki braucht Siege. Gewinnen die Dornbirner heute, kann das ein Befreiungsschlag sein, verlieren sie auch in Bozen, lässt sich nicht mal mehr mit viel gutem Willen von einer ansteigenden Form sprechen. Aus all diesen Gründen ist das heute ein richtungsweisendes Spiel. Bis bald, euer Gerhard

Duell auf Augenhöhe

Die Bulldogs gastieren heute beim HC Bozen. Es ist ein Duell zweier formschwacher Teams, bei dem die Dornbirner unbedingt punkten sollten.

BBF 2019: Auf Kurs in rauen Gewässern

Vernetzen statt Verzweifeln: Beim Bodensee Business Forum wurde über Chancen und Herausforderungen im Bodenseeraum diskutiert, doch auch globale Probleme kamen nicht zu kurz.

Hard/Bregenz

Ausstieg aus dem AlltagHeftigen Regenfällen trotzten am Mittwoch 330 Maturanten. Sie begaben sich gemeinsam mit Bischof Benno Elbs auf eine Wallfahrt von Hard nach Bregenz in die Mehrerau. Begleitet wurden sie zudem von Ordensleuten und pastoralen Mitarbeitern. Unter dem Motto „Mit allen Wassern gewaschen“ sind die Jugendlichen an diesem Tag bewusst aus dem Alltag ausgestiegen. Es war bereits die vierte Maturawallfahrt. Organisiert wird diese von der Jungen Kirche. Junge Kirche/Corinna Peter

Sport

Von A wie Alter bis Z wie zügeln

Das Buch „Das Zweitkleinste“ zeigt, wo Vorarlberg heute steht und in welche Richtung es sich bewegt. Nichts wird beschönigt, nichts umgestaltet. Nett anzuschauen ist es trotzdem.

kompakt

SchrunsLetzte Führung durch Schau im Kunstforum Montafon

9 Plätze – 9 Schätze

Im Finale mit dem LünerseeMit dem Lünersee geht Vorarlberg ins Rennen um den schönsten Platz Österreichs 2019. Die Liveshow findet wie gewohnt am Nationalfeiertag um 20.15 Uhr in ORF 2 statt. Archiv

musers Marie

Tüf Sondiera: bis zum politischa Erdmantel – döt wörran dia härtaschta...

Drei Fragen an ...

1 Sind nach dem Anschlag von Halle die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Synagoge in Graz...

14,2

Millionen Juden leben laut Jerusalemer Jewish People Policy Institute (JPPI) weltweit.

Extinction Rebellion

Extinction Rebellion (deutsch: Rebellion gegen das Aussterben) kommt ursprünglich aus Großbritannien.

Rebellen aus gutem Grund

Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion will mit Blockaden Bewusstsein für Umwelt generieren. Führt der Ungehorsam zum Ziel?

400

Mitglieder zählten die fünf jüdischen Gemeinden in der DDR 1989. Die Mehrzahl, etwa 250 jüdische...

Halbgar ist nicht durch

„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ wird jetzt zur SerieEs gibt ein paar Klassiker, die wird man sich eh nie merken: Schwammerl und Spinat – darf...

Daheim in allen Welten

Tabus sind ihr fremd, literarische Grenzen ebenso. Olga Tokarczuk ist eine würdige Nobelpreisträgerin.

Kultur

Jom Kippur

Das Versöhnungsfest, höchster Feiertag, findet am zehnten Tag des ersten Monats im jüdischen...

1691

antisemitische Anschläge hat das Bundeskriminalamt in Deutschland 2001 erstmals gezielt erfasst.

69

Gewaltangriffe mit politischer Hassmotivation auf Jüdinnen und Juden in Deutschland erfasste das BKA...

Wirtschaft

Schmale Gewinne

Die US-Agentur Moody’s sieht Österreichs Banken stabil, rechnet aber wegen der dauerhaft...

Deutschland am Scheideweg

Antisemitismus kommt in der Bundesrepublik längst nicht mehr nur durch die Hintertür. Es ist eine ernste Herausforderung für das Selbstverständnis einer ganzen Nation.

Presseschau zu Syrien

EU zeigt sich vergesslichZÜRICH. Eine überzeugende Antwort hat die EU auf Erdoğans Aggression bisher nicht gefunden.

Leserbriefe

Shiffrin jagt single neue Rekorde

Der Treff mit den Athleten von Atomic ist für Mikaela Shiffrin fast der inoffizielle Startschuss der Ski-Saison. Für Marcel Hirscher war es dagegen ein zweiter Abschied.

Leute

Amazon bekämpft Fälscher

Amazon verstärkt den Kampf gegen gefälschte und gekaufte Kundenbewertungen. 2018 seien mehr als 13 Millionen Versuche unterbunden worden, unechte Bewertungen abzugeben. Gegen fünf Millionen „Täter“ seien Sanktionen ergriffen worden, erklärte Amazon der deutschen „Wirtschaftswoche“. ORF

Neue Gespräche

Die USA und China haben die Verhandlungen für ein Handelsabkommen wieder aufgenommen.

Dyson gibt auf

Der Hausgeräte-Spezialist Dyson gibt Pläne für den Einstieg ins Geschäft mit Elektroautos...

Kommt Murray?

Nach seiner Knieverletzung musste Juan Martin del Potro seinen Start bei den Erste Bank Open in...

Thema des Tages

Zweiter Raffl-Sieg

Mit dem souveränen 4:0 über die New Jersey Devils konnten die Philadelphia Flyers nach dem...

Tanzen bis zum Abwinken

Baustellensender ORF 1 steht unter Quotendruck. Eine der Änderungen: „Dancing Stars“ kommt nun doch schon 2020 zurück.

Alles genießbar

Fertige Sandwiches aus dem Supermarkt sollen laut ihren Haltbarkeitsdaten mehr als eine Woche...

Wann ein Gutschein den Wert verliert

FRAGE & ANTWORT. Nach der Pleite der Gutscheinplattform DailyDeal stellt sich die Frage: Was sind Gutscheine eines insolventen Unternehmens überhaupt noch wert und wie kommen Geschädigte zu ihrem Geld? Von Daniela Bachal

Elektrisch abheben

Porsche und Boeing kooperieren bei Entwicklung und beim Bau eines elektrisch betriebenen...

Der Brocken

„Mein Jahr in der Niemandsbucht“ (1994). Ein Mann zieht aus einer waldigen Vorstadtgegend in die Welt hinaus und sucht...

Politik

Medien

Besser leben

Die Reise

„Die Obstdiebin“ (2017). Wieder eine Reise – diesmal eine „Einfache Fahrt ins Landesinnere“.

Kritik an Satire

Der deutsche Kabarettist Dieter Nuhr (58) verteidigt sich gegen Kritik an satirischen Äußerungen über

Report

Der Dichter im fragilen Palast der Worte

WÜRDIGUNG. Handke zu Ehren: Die Geschichte von einem, der auszog, die Sprach- und Literaturwelt zu erobern, und dabei auch den Umweg über die Provokation nicht scheute. Von Werner Krause

Keine gute Wahl

Im Fahrwasser der Nachhaltigkeitsdebatte boomen auch Becher und Schüsseln aus Bambus.

Vom Rasen auf das Eis

Elf Jahre lang war er Tormann beim FC Chelsea, danach noch drei Jahre bei Arsenal. Nach dem Karriereende tauscht Petr Čech (37) nun die Fußball- gegen die Schlittschuhe. Er wird...

E-Autos im Verleih

Greenpeace hat die Auto-verleihbranche in Österreich einem Klimacheck unterzogen.

Freude über den großen fernen Sohn

REPORTAGE. In Griffen ist die Freude über den Literaturnobelpreis von Peter Handke groß. In seinem Geburtsort ist man auf den einstigen Außenseiter nun „sehr stolz“. Von Rosina Katz-Logar

Das Debüt

„Die Hornissen“ (1966). Das Debüt ist ein Versuch, die Entstehung eines Romans zu beschreiben.

Das Gewicht seiner Schreibwelt

11.400 Seiten umfasst der literarische Kosmos von Peter Handke. Das Wort ist für ihn immer das Maß aller Dinge – auch das Unmaß.

Der Durchbruch

„Wunschloses Unglück“ (1972). Mit diesem Buch wird Handke auch einem breiteren Publikum bekannt.

Der Kriminalfall

„Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ (1970). Die Erzählung kreist um den Monteur und ehemaligen Fußballtormann Josef Bloch, der...
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.