Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Tribuene

Das Jagdverhalten ausgestorbener Raubtiere verstehen

Aus dem Aufbau des Innenohrs lassen sich gewisse Rückschlüsse auf die Lebensweise von Tieren ableiten. Das zeigten ­Cathrin Pfaff von der Uni Wien und deutsche Kollegen bereits anhand verschiedener Arten von Hörnchen. Nun berichten sie, was die Beschaffenheit des Organs über das Jagdverhalten lange ausgestorbener Raubtiere verrät.Mit seiner bulligen Gestalt und annähernd der Größe eines Grizzlybären machte der Hunde-Vorfahre „Epicyon haydeni“ im Zeitraum vor rund 17 bis sieben Millionen Jahre in Nordamerika Jagd auf Beute. Das tat er laut den neuen Erkenntnissen der Forscher, indem er Tiere ansprang und nicht als Aasfresser oder Hetzjäger im Rudel, wie es heute Wölfe tun.Diesen Schluss leiten die Wissenschafter aus der Beschaffenheit des Innenohrs – dem Sitz des Gleichgewichtssinns – des längst ausgestorbenen Tieres ab.Entscheidend für die Wahrnehmung der Raumlage seien die drei Bogengänge. Deren Ausmaße lassen sich auch bei Fossilien mit Computertomografie-Aufnahmen des knöchernen Labyrinths, also jenes Hohlraums im Schädel, der das Innenohr beherbergt, analysieren, ohne das Material zu zerstören.Lange bezweifelt. Dass sich aus ihrer Beschaffenheit sinnvolle weiterführende Schlüsse ziehen lassen, wurde...

Nachrichten

belgradSerben demonstrieren erneut gegen Präsident

Weihnachtsbaum

Frühstück mit ElefantenIm Tiergarten Schönbrunn haben die Elefanten ihr alljährliches Christbaum-Frühstück bekommen. Die 120 Jahre alte Salzburger Fichte wurde in der Früh vor dem Schloss Schönbrunn gefällt, zerkleinert und anschließend per Lkw an die Dickhäuter geliefert. Neben dem großen Weihnachtsbaum wurden rund 150 weitere kleine Tannen und Fichten an Nashörner, Zebras, Rentiere und Wasserbüffel im Tiergarten verfüttert. APA

International

Österreich

kompakt

DornbirnBaum stürzt vor Bus und blockiert BödelestraßeDurch Schneelast ist am Samstagmittag ein Baum knapp vor einem Linienbus mit 50 Menschen an Bord umgestürzt. Der Busfahrer, der auf der Bödelestraße Richtung Dornbirn unterwegs war, konnte durch eine Notbremsung den Zusammenstoß verhindern. Die Äste des Baumes beschädigten die Windschutzscheibe, verletzt wurde niemand. Während der Aufräumarbeiten war der Verkehr für 20 Minuten komplett gesperrt.  Polizei

Vorarlberg

Den Menschen in Gaza Hoffnung geben

Die Ärztin und Psychiaterin Michaela Fried engagiert sich für Kinder, Jugendliche und Familien im Gazastreifen. Bei einem Besuch im Ländle hat sie von ihren Erfahrungen berichtet.

Der sicherheitstechnische Super-GAU

Interview. Gegen Cybercrime hilft nur Prävention. Chefinspektor der LKA-Abteilung „Informationstechnologie und Beweismittel“ Harald Longhi über Passwörter, Betrug und düstere Aussichten.

Stichtag für digitale Vignette rückt näher

Mit Ende dieses Monats läuft das Vignettenjahr 2018 ab. Das bedeutet, dass ab 1. Februar nur noch die Klebevignette 2019 in Zitronengelb oder die digitale Vignette gültig ist. „Weil man erst am 18. Tag nach dem Online-Kauf die digitale Vignette verwenden kann, ist der 14. Jänner Stichtag“, erklärt Asfinag-Geschäftsführerin Ursula Zechner. Sofort gültige digitale Vignetten können am Vignetten-Verkaufsautomat in Hörbranz erworben werden sowie bei Vertriebs­partnern wie ÖAMTC, Arbö, Trafiken und einigen Tankstellen.  Asfinag

64.000 Euro Schuldenlast

Seit dem 1. November 2017 gelten neue Regeln für den Privatkonkurs. Das ermög­licht auch Menschen mit sehr geringem Einkommen oder sehr hohen Schulden, sich mit einem Privatkonkurs zu entschulden.Hauptgründe für Überschuldung sind laut den Experten Arbeitslosigkeit beziehungsweise Einkommensverschlechterung, gescheiterte Selbstständigkeit sowie der fehlende Umgang mit Geld. Meist seien Kontoüberzug und Konsumkredite der Einstieg in die Abwärtsspirale. Auch Sofortkredite würden dazu einladen, un­überlegt zu handeln, heißt es beispielsweise im Schuldenreport für 2017 der staatlich anerkannten Schuldnerberatungen.In dem Jahr gingen 60.197 Personen zu einer der zehn staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich. Zum Vergleich: 2011 waren es noch rund 52.000. Ein Viertel derer, die um Rat gesucht haben, hatte weniger als das Existenzminimum zur Verfügung. Die Schuldenlast der Betroffenen war 2017 im Schnitt 64.000 Euro schwer. Ehemalige Selbstständige, ungefähr ein Viertel der Kunden, standen sogar mit 118.000 Euro in der Kreide.Einen großen Brocken der Schulden machen laut den Beratern Mahnspesen, Inkassokosten, Zinsen und Zinseszinsen aus. Apa/Peter Kneffel

Die Männer mit dem Taschentick

Martin Bonatti (37) und Sebas­tian Hämmerle (30) verkaufen unter dem Namen Monatti Frauenhandtaschen aus Leder, die sie in Italien fertigen lassen. Nicht im Laden, sondern auf ­Partys, die junge Verkäuferinnen im Privaten organisieren.

USA vs. China

Das Verhältnis zwischen Washington und Peking ist seit Donald Trumps Amtsantritt von einem Wechselbad aus Eskalation und Beruhigung geprägt. Aktuell ringt man gerade wieder darum, den angekündigten Handelskrieg zumindest in einen Waffenstillstand umzuwandeln. Die anhaltenden Spannungen zwischen den beiden Nationen sorgen auch für verunsicherte Anleger rund um den Globus. Was den Konflikt noch mehr anheizt: Es steht im Raum, dass China die USA noch in diesem Jahrhundert als Supermacht ablösen könnte. Die Experten der Erste Asset Management nennen dafür vier gute Gründe:Verteidigungshaushalt: Ausgaben für die Landesverteidigung dienen nicht nur zur Einschüchterung der politischen...

Karriere

Christ-Sein – ein Tun-Wort!

In jener Zeit war das Volk voll Erwartung, und alle überlegten im Stillen, ob Johannes nicht vielleicht selbst der Messias sei. Doch Johannes gab ihnen allen zur Antwort: Ich taufe euch nur mit Wasser. Es kommt aber einer, der stärker ist als ich, und ich bin es nicht wert, ihm die Schuhe aufzuschnüren. Er wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen. Zusammen mit dem ganzen Volk ließ auch Jesus sich taufen. Und während er betete, öffnete sich der Himmel, und der Heilige Geist kam sichtbar in Gestalt einer Taube auf ihn herab, und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Gefallen gefunden.Lukas 3, 15–16.21–22Eigentlich wollte ich über das Geliebt-Sein schreiben, diese Grundlage für menschliches...

Wirtschaft

Papst besuchte Klausurkloster in Umbrien

Ein Klarissenkloster in der mittelitalienischen Region Umbrien hat am Freitag überraschend einen Besuch von Papst Franziskus erhalten. Der Pontifex reiste nach Spello unweit von Perugia, um die Ordensschwestern zu treffen, die im Kloster in Klausur leben, berichtete die vatikanische Pressestelle. Der Papst erwiderte somit einen Besuch der Ordensschwestern im Vatikan am 25. August 2016.Franziskus zelebrierte am Freitagvormittag eine Messe im Kloster. Danach unterhielt er sich mit den Ordensschwestern, mit denen er zu Mittag aß. Danach kehrte er in den Vatikan zurück.Häufige Spontanbesuche. Papst Franziskus ist inzwischen für seine Spontanbesuche bekannt.

Horoskop

GLAUBEN

Eishockey

Nur mehr zwei Punkte liegt der DEC hinter den sechstplatzierten Linzern. Dornbirns heutiges Auswärtsspiel beim KAC ist das erste Endspiel um einen direkten Play-off-Platz.

Extra

Zwei Extreme

Wir befinden uns definitiv auf einem sehr herausfordernden Road-Trip. Heute spielen wir in Klagenfurt gegen eines der besten Teams der Liga. Am Freitag gastierten wir in Zagreb bei jenem Team, das momentan eine sehr schwierige Zeit durchstehen muss. Mehr Kontrast geht nicht.In Zagreb wussten wir, dass wir eigentlich keine Probleme haben werden. Dennoch bist du vor solchen Spielen immer nervös. Wir predigen den Spielern, keinen Gegner zu unterschätzen und sich mit einem frühen Vorsprung Luft zum Atmen zu verschaffen. Wir sprechen über gute Gewohnheiten, die es beizubehalten gilt. Aber egal, wie viel du in einer solchen Situation mit deinen Spielern redest, die Gefahr, den Gegner leichtfertig zu nehmen, besteht. Hier bekommen dann die Führungsspieler eine wichtige Rolle. Sie müssen auf dem Eis richtig agieren und das gesamte Team in die Verantwortung nehmen. Nach dem Spiel bleibt nicht viel Zeit. Wir müssen den eingeschlichenen Schlendrian loswerden, und das in Windeseile. Wir müssen heute für die Herausforderung, gegen einen starken KAC anzutreten, bereit sein. Vor allem die Zweikämpfe und das Tempo werden im Vergleich zum Freitag komplett anders werden. Wir haben gestern Abend in Klagenfurt eine kurze Trainingseinheit auf dem Eis absolviert, um diese Umstellung der Denkweise zu forcieren. Hohes Tempo und druckvolle Aktionen standen im Mittelpunkt. Die Intensität im Training war hoch, um beim Spiel gegen ein sehr gutes Team vom ersten Puckeinwurf an bereit sein zu können. ask-the-coach@neue.at

Leserservice

„Ich bin einem Scout von Colorado aufgefallen“

Interview. Seit 2014 spielt der Feldkircher Julian Payr beim HC Davos, seit Sommer ist der 18-jährige Verteidiger eine fixe Größe in der ­ersten HCD-Mannschaft. Der A-Nationalspieler über große Momente und einen möglichen Wechsel in die NHL 2019.

Sport

An Chiles Leidenschaft zerschellt

Österreich unterlag nach einer sehr schwachen Leistung Chile bei der WM 24:32. Der Traum von der Hauptrunde scheint somit schon vorzeitig ausgeträumt zu sein.

Die Wellen geben den Rhythmus vor

2018 lief nicht alles nach Plan für Benjamin Bildstein. Nun scheint das Wellental jedoch durchschritten, der Wolfurter ist bereit für sein großes Ziel.

Lustenauer Erfolgsspiele in Hard

Der FC Lustenau gewinnt den Titel beim diesjährigen Seehallencup. Sie setzen sich gegen die starken Gäs­te aus dem Ausland durch. Auch Austria ist auf dem Siegertreppchen zu finden.

Steu/Koller fallen zurück

Der Bludenzer Thomas Steu (Bild) kam mit seinem Tiroler Partner beim Rodelweltcup in Sigulda (Lettland) nur auf den zehnten Rang. Es war die schlechteste Weltcupplatzierung in dieser Saison für Steu/Koller, die in der Gesamtwertung hinter den Deutschen Eggert/Benecken und Wendl/Arlt auf Rang drei liegen. AP

Deutliche Pleite

Die SPG Innsbruck/Dornbirn musste sich in der Wasserball-Bundesliga der Herren...

Heimspiel

Der VC Raiffeisen Dornbirn empfängt heute (11 Uhr) in der 2. Bundesliga der...

Drei Dornbirner treffen doppelt

Der RHC Dornbirn hat den NLA-Tabellenführer RC Biasca auswärts mit 6:5 besiegt. Alberto Gomez del Torno, Kilian Hagspiel (Bild) und Jonas Fässler trafen jeweils doppelt. In der NLB kam der RHC Wolfurt beim Letzten RC Vordemwald White Sox zu einem souveränen 9:2-Erfolg. Sams

Ohne Torerfolg

Der SC Hohenems findet in der Eliteliga weiter nicht auf die Erfolgsstraße...

Klarer Sieg

Der UTTC Kennelbach hat das Spitzenspiel der 2. Bundesliga gegen die SG...

SkiWeltcup HErren-RTL, Adelboden

1.Marcel Hirscher (AUT)2:26,54 Minuten2.Henrik Kristoffersen (NOR)+0,71 Sekunden3.Thomas Fanara (FRA)+1,04 Sekunden4.Alexis Pinturault (FRA)+1,565.Zan Kranjec (SLO)+1,626.Tommy Ford (USA)+1,797.Marco Schwarz (AUT)+2,318.Vict. Muffat-Jeandet (FRA)+2,369.Gino Caviezel (SUI)+2,5910.Marco Odermatt...

Vorfeier im Schnee

Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird am Freitag 75. Große Feierlichkeiten sind nicht geplant, im Vorfeld lud Van der Bellen Freunde und Weggefährten gestern zu einer Schneewanderung durch den Wienerwald mit abschließendem Umtrunk im legendären „Häuserl am Stoan“. Foto AMELIE CHAPLAIN

Zeitgemäße Antworten fällig

Die Visitation der Diözese Gurk-Klagenfurt als Folge der Ära Bischof Alois Schwarz muss den Weg für ein neues Miteinander und eine Kirche auf Höhe der Zeit bereiten.

Aus purer Lust am Umbauen

Komplett renoviert und frisch eingeweiht: Ein Haus in der Wachau mausert sich vom Sommersitz zum Wohnidyll.

Buchtipp

Die an der Universität Innsbruck lehrende Historikerin Sabine Weiss setzte sich bereits in ihrer Dissertation mit...

„Die Natur hätte Nobelpreise verdient“

Interview. „Chemische Verbindungen sind Kunstwerke – wie Bachs Musik“, sagt Nuno Maulide. „Österreichs Wissenschaftler des Jahres“ ist ein wortflinker Grenzgänger zwischen beiden Disziplinen. Von Klaus Höfler

Leute

Der letzte Ritter als erster Marketing-Profi

Maximilian I. zählt zu den populärsten Kaisern des Hauses Habsburg. Dafür sorgte er schon selbst zu Lebzeiten. Heute vor 500 Jahren starb der Begründer des habsburgischen Weltreiches in Wels. Von Christian Weniger

Dürer und die Sängerknaben

Maximilian I. verpflichtete die bekanntesten Künstler seiner Zeit und legte den Grundstein für die Wiener Sängerknaben.

Eiszeit in Wien

WIENER PARKETT. Türkis-Blau will in der Bundeshauptstadt das Terrain nicht der SPÖ überlassen. Der Vorwahlkampf hat begonnen. Von Michael Jungwirth

Politik

Olympia in Korea

Es wäre beinahe ein Veith-Märchen geworden und war eines der größten Sportmärchen: Alles...

Die Rückkehr

Am 22. März 2015 war Anna Fenninger zu ihrem 13. Weltcupsieg gefahren, mit dem sie den zweiten...

Der Sturz von Sölden

Es war ein verzwickter Sommer 2015: Nach WM-Doppelgold und Konfrontation mit dem ÖSV wegen...

HANDBALL-WM

Vorrunde, Gruppe C in Herning:Österreich – Chile 24:32 (15:14)Tore für Österreich: Weber 6, Bilyk 5,...

Wohnen

Sonntag

Snowboard

Slopestyle-Weltcup am KreischbergEndergebnis Damen: 1. Miyabi Onitsuka (JPN) 85,33, 2. Anna Gasser (AUT) 85,10, 3. Silje Norendal (NOR) 67,81, 4. Sina Candrian (SUI) 65,81, 5. Reira Iwabuchi (JPN) 57,01, 6. Cheryl Maas (NED) 56,11.Endergebnis Herren: 1. Mons Roisland (NOR) 88,75, 2....

Das linke Knie

Das eigentliche „Sorgenknie“ von Anna Veith war nicht das rechte, an dem sie sich schwer...

England

West Ham – Arsenal 1:0 (0:0)Brighton – Liverpool 0:1 (0:0)

Interview

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.