Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Es ist angerichtet

Landtagswahl. Heute wählen die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger einen neuen Landtag. In der Wahlkabine kann so mancher Unfug getrieben werden. Doch was ist erlaubt und was gesetzlich verboten? Seiten 20/21  Klaus Hartinger

Siege im Europacup

Dank eines Kantersieges gegen Helsinki steigt Bregenz Handball im Challenge Cup auf. Dem HC Hard gelingt sogar die EHF-Cup-Sensation in Dänemark gegen Skjern. Seiten 78/79

Nichts wissen

Am Dienstag wird Michael Köhlmeier 70. Der Schriftsteller im Interview über die Befristetheit des Daseins, das Schreiben, Peter Handke und die menschliche Leidenschaft. Seiten 4/5

Kein Tunnelblick

Bernhard Braza beschäftigt der Feldkircher Stadttunnel bereits seit vielen Jahren. Er spricht über Risiken, kritische Stimmen und eine EU-weite Premiere. Seiten 28/29

Alpinbaustelle

Derzeit läuft die Demontage der alten Lünerseebahn im Brandnertal. Noch vor dem ersten Schnee sollen das Fundament und die Stütze der neuen Bahn stehen. Seiten 34/35

Politik

Tribuene

Von Papierfliegern und Vorzugsstimmen

Heute wird ein neuer Landtag gewählt. Doch was darf außer dem Kreuz noch auf den Stimmzettel gemalt werden, und darf daraus nach der Stimmabgabe ein Papierflieger gebas­telt werden? Ein Blick in das Gesetzbuch und auf die Kuriositäten eines Wahltages.

Rennen um Leitung der „Mordgruppe“

Die Landespolizeidirektion steht vor der Neubesetzung eines Chefpostens. Nachdem sich der langjährige Leiter des Ermittlungsbereichs Leib/Leben im Landeskriminalamt (LKA), Norbert Schwendinger (60), mit Ende Juli dieses Jahres in den Ruhestand verabschiedet hatte, wurde der Posten neu ausgeschrieben.Wie die NEUE am Sonntag nun aus Polizeikreisen erfuhr, haben sich insgesamt fünf Kandidaten für die Stelle beworben. Mittlerweile sollen noch zwei im Rennen sein: Dabei handelt es sich dem Vernehmen nach um den derzeitigen stellvertretenden Leiter der „Mordgruppe“, Kontrollinspektor Bernd Marent, sowie Chefinspektor Anton Kraxner, der beim Bezirkspolizeikommando Feldkirch das Kriminalreferat leitet.Kraxner (58) begann seine Berufskarriere als Gendarm in der Klostertal-Gemeinde Dalaas und kam 1986 in die Kriminalabteilung des damaligen Landesgendarmeriekommandos. Kraxner ermittelte bereits viele Jahre lang im Bereich Leib/Leben und war auch schon einmal stellvertretender Leiter dieses Ermittlungsbereichs. Zudem führte er die Einbruchsabteilung im LKA sowie die Einsatzgruppe für Schwerpunktkriminalität an.Bernd Marent (50) aus Lustenau begann seine Exekutivlaufbahn beim Gendarmerieposten Lustenau und ist mittlerweile seit vielen Jahren im Landeskriminalamt tätig, zuletzt als Stellvertreter in der Abteilung Leib/Leben. Die Entscheidung, welcher der beiden erfahrenen Polizeibeamten künftig die „Mordgruppe“ leiten wird, steht noch aus. Zum weiteren Prozedere will sich die Polizei nicht äußern.  Jörg Stadler

International

Verdacht: Zwei Schülervon Lehrer missbraucht

Höchster Privatschullehrer soll sich an achtjährigem Schüler an der Schule vergriffen haben. Und der Schulleiter soll einen anderen seiner Schüler bei ­privaten Unternehmungen missbraucht haben.

Österreich

kompakt

HohenemsVier Verletzte beiMoped-Zusammenstoß

Bregenz

Tag der FeuerwehrÜber 100 Feuerwehrleute von mehr als 20 Wehren informierten am Samstag beim Blaulichttag in Bregenz anschaulich über ihr Tun. Interessierte konnten sich über Naturkatastrophenprävention oder im Feuerwehrmuseum informieren. Im Rahmen von vier Showübungen und zehn Vorführungen zeigten die Florianijünger ihr Können. Ronald Vlach

Gegen das Vergessen

Am 19. September ist der Holocaust-Überlebende Marko Feingold in Salzburg verstorben.

Vorarlberg

„Nein, ich habe noch keinen Tunnelblick“

Interview. Der Stadttunnel Feldkirch beschäftigt Bernhard Braza vom Landesstraßenbauamt schon viele Jahre lang. Im NEUE-am-Sonntag-Interview spricht der ­Projektleiter über Risiken, kritische Stimmen und eine EU-weite Premiere im Tunnelbau.

Das Neue mit dem Alten verbunden

Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das evangelische Gemeindezentrum in Dornbirn neu errichtet. Viel Platz, Licht und außerordentliche Highlights gibt es. Ein Rundgang.

Gottsuche in Zeiten der Globalisierung

Interview. Pater Nikodemus Schnabel spricht über die ­Beziehung zwischen Religion und Diplomatie, Hooligans der Religion und das intensive Leben in Jerusalem.

Herbstliches Dekor aus dauerhaften Rohstoffen

Beerig, farbenfroh, fruchtig, formschön, stimmig, manchmal auch etwas ausgefallen – so will Floristin Andrea Bechter den Herbst erleben. Natürlich nicht ohne jahreszeitliche Dekoration.

Karriere

„Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Freude“

Und es begab sich, als er nach Jerusalem wanderte, dass er durch das Gebiet zwischen Samarien und Galiläa zog. Und als er in ein Dorf kam, begegneten ihm zehn aussätzige Männer; die standen von ferne und erhoben ihre Stimme und sprachen: Jesus, lieber Meister, erbarme dich unser! Und da er sie sah, sprach er zu ihnen: Geht hin und zeigt euch den Priestern! Und es geschah, als sie hingingen, da wurden sie rein. Einer aber unter ihnen, als er sah, dass er gesund geworden war, kehrte er um und pries Gott mit lauter Stimme und fiel nieder auf sein Angesicht zu Jesu Füßen und dankte ihm. Und das war ein Samariter. Jesus aber antwortete und sprach: Sind nicht die zehn rein geworden? Wo sind aber die neun? Hat sich sonst keiner gefunden, der wieder umkehrte, um Gott die Ehre zu geben, als nur dieser Fremde? Und er sprach zu ihm: Steh auf, geh hin; dein Glaube hat dir geholfen.Lukas 17, 11–19Übersetzung: Neue Lutherbibel 2017Jesu Ruf als Wunderheiler dürfte ihm schon vorausgeeilt sein: Sobald die Gruppe der an...

Leben

Zurück zum alten Material

Katharina Liensberger hat im Materialstreit mit dem Austria Ski Pool zwei Wochen vor Saisonstart nach einem Treffen mit Peter Schröcksnadel eingelenkt. Ab morgen wird Liensberger mit Rossignol-Skiern trainieren.

Garten

„Das ist vorbei, jetzt mache ich was Neues“

Interview. Im Frühjahr beendete Mathias Berthold (54) seine Karriere als Skitrainer. Seit September ist der Gargellner als Mentalcoach und Persönlichkeitsentwickler beim Fußballklub 1. FC Nürnberg tätig. Ein Gespräch über die Psychologie des Sports.

Wirtschaft

Spieltag

Servus Eishockey-Fans! Wie bei euch Fans gehen auch bei mir bei jedem Spiel die Emotionen rauf und runter. Davon darfst du dich als professioneller Trainer jedoch nicht verführen lassen. Unmittelbar nach dem Spiel versuche ich deshalb, in der Kabine auch so wenig wie möglich zu sprechen. Denn da kochen die Emotionen noch stark. Ein Spiel ist jedoch nie so schlecht und nie so gut, wie man es in der ersten Emotion wahrnimmt. Das zeigt sich, wenn ich mir mit ein paar Stunden Abstand dann das komplette Video noch einmal anschaue.Das Spiel sozusagen als Re-Live ist meine letzte Tätigkeit an einem arbeitsreichen Spieltag. Als erstes stehen wir am Morgen beim Pre-Game-Skate auf dem Eis, wobei da hauptsächlich mein Assistant Coach Markku Kyllönen mit den Cracks arbeitet. Im Anschluss folgt eine umfangreiche Videoanalyse des Gegners. Danach geht es für ein paar Stunden nach Hause, wobei ich da überhaupt keine Routine habe. Manchmal gehe ich ins Gym, manchmal laufen, und manchmal schlafe ich, bevor ich circa zweieinhalb Stunden vor Spielbeginn wieder in der Halle bin. Eine Stunde und 45 Minuten vor dem Puckeinwurf versammeln wir dann die Mannschaft immer für ein kurzes Meeting. Ob ich unmittelbar bevor es losgeht – also in den letzten verbleibenden Minuten – noch einmal kurz in die Kabine gehe, ist situationsabhängig, wie generell sehr viel in meinen Abläufen. Ich bin kein Trainer, der Tag für Tag dieselbe Routine lebt. ask-the-coach@neue.at

Horoskop

GLAUBEN

Sport

SW-Notnagel rettet einen Punkt

Nach zweimaligem Rückstand der Gastgeber trennen sich die Bregenzer und Lauteracher mit 2:2. Der FC Langenegg fügt Leader DSV die zweite Saisonniederlage zu.

Klassiker hielt, was er versprach

Bizau und Egg teilten sich nach packendem Derby mit 4:4 die Punkte. Dabei bekamen die Fans zwei völlig unterschiedliche Hälften zu sehen.

Nur Höchst gewinnt daheim

In sechs Begegnungen der Vorarlbergliga kam es gestern nur zu einem einzigen Heimsieg. Höchst entschied das Verfolgerduell gegen Alberschwende dank eines Helbok-Goldtors für sich. Den größten Sprung in der Tabelle machte der FC Lustenau (Bild, 3:1 in Feldkirch), Hard bleibt abgeschlagen Letzter. Stiplovsek

Heimspiel

Der FFC Fairvesta Vorderland empfängt heute (10 Uhr) den SV Neulengbach am...

Premiere für den FC Alberschwende

Der DSV hat sich in der Gesamtwertung der Spar Super Liga noch weiter abgesetzt. Die Monatswertung September hat sich allerdings der FC Alberschwende gesichert.

musers Marie

Viele ­Menscha könnan da Marathon unter zwo Stunda renna.

Spesen-Ermittlung

Wenige Tage vor der Entscheidung Philippa Straches über die Annahme ihres...

Medwedew gegen Zverev

Mit einem 7:6, 7:5 gegen Stefanos Tsitsipas (GRE) erreichte Daniil Medwedew sein sechstes...

Ein Schlüsselrennen für Honda

Aufgrund des Taifuns finden in Suzuka heute Qualifying und Rennen statt. Für Automobil-Hersteller Honda, Red Bull und Toro Rosso ist das Rennen von großer Bedeutung.

Die letzte große Hürde auf dem Weg zur EM

Österreich kann sich mit einem Sieg heute in Slowenien die perfekte Ausgangsposition schaffen, um sich für die EM-Endrunde 2020 zu qualifizieren. Zittern müssen weiter Marko Arnautovic und Konrad Laimer.

Was wird da geehrt?

Der Nobelpreis für Peter Handke belebt eine Debatte, die so alt ist wie die Kunst selbst: Lassen sich Werke von ihrem Urheber getrennt betrachten? Gegenfrage: Wie sonst?

WM entzogen

Der Judo-Weltverband IJF entzog Österreich die WM 2021 und begründete den Schritt mit einer...

Wiesberger Vierter

Vor dem heutigen Schlusstag ist Bernd Wiesberger beim European-Tour-Turnier in Rom Vierter.

„Wir wissen nichts, nichts, nichts“

Interview. Michael Köhlmeier wird am Dienstag 70. Wir trafen den Schriftsteller daheim in Hohenems und sprachen mit ihm über die Befristetheit des Daseins, das Schreiben, Peter Handke, die menschlichen Leidenschaften, Politik und Moral.

Leute

Volle Breitseite

Der neue Audi RS 7 Sportback macht sich auf der Straße ziemlich breit.

Vonn hat ein Herz für Hunde

Sie ist die größte Skiläuferin aller Zeiten und hat 1,9 Millionen Abonnenten auf Instagram: Lindsey Vonn (34) ist auch nach ihrem Karriereende in den sozialen Medien aktiv und neuerdings auf den...

Good old England, was ist mit dir passiert?

Am 31. Oktober will Großbritannien die EU verlassen, plötzlich wird wieder verhandelt, die kommenden Tage sollen eine Entscheidung über das Wie bringen. Doch wie konnte es überhaupt zu diesem Bruch kommen? Wir haben mit Christian Kesberg, Österreichs Wirtschaftsdelegiertem in London, gesprochen. Von Hubert Patterer und Manfred Neuper

Interview

Mobilität

Jane Fonda festgenommen

US-Schauspielerin Jane Fonda (81) ist bei einem Klima-Protest in Washington kurzzeitig festgenommen worden.

Pro & Kontra

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.