Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Politik

Das Netz soll netter werden

Die Regierung diskutiert mit Experten und Opfern über Hass-Postings und Gewalt gegen Frauen und darüber, wie man beides verhindern kann.

Atomprogramm läuft weiter

Hinter den Kulissen soll Nordkorea weiterhin am Ausbau des Atomwaffenprogramms arbeiten. Trotz der Abrüstungsgespräche mit den USA.

Benko wird Medienmacher

Und wieder schafft er es, zu überraschen: Nach der Übernahme der Möbelketten Kika und Leiner und...

International

Erne Fittings in leichtem Steigflug

Bis 2021 soll Stammsitz in Schlins zum Werk 3 verlegt und das alte Areal verkauft werden. Elb-Form wird 2019 an Remus-Sebring-Gruppe angeschlossen.

Österreich

Sulz

Start der BauarbeitenIm Industriegebiet von Sulz haben die...

Lokal

Ein Remis, das schmerzt

Im Lager von Austria Lustenau heißt es nach dem 1:1-Unentschieden gegen Wattens Wunden lecken. Das Spiel gegen die ­Tiroler war ein Schritt in die richtige Richtung, der Ausgleich allerdings unnötig.

Mählich neuer Sturm-Coach

Roman Mählich soll Sturm Graz wieder in die Erfolgsspur zurückführen. Der ehemalige Teamspieler wurde am Montag wie erwartet als neuer Trainer des strauchelnden Fußball-Bundesligisten präsentiert. Mählich unterschrieb bei den Steirern einen Vertrag bis 2020. Als Profi war der 47-Jährige von 1995 bis 2003 für Sturm tätig. Zuletzt arbeitete Mählich als TV-Experte für den ORF, nachdem er Zweitligist SC Wiener Neustadt mit Ende der Vorsaison verlassen hatte. Mit den Niederösterreichern hatte er den Aufstieg in die Bundesliga in der Relegation gegen St. Pölten verpasst. APA

Kein dankbarerer Auftakt

Die Bulldogs empfangen heute (19.15 Uhr) Meister Bozen. Und gehen trotz ihrer guten Heimbilanz gegen die Südtiroler als klare Außenseiter in die Partie.

EHC will Wiedergutmachung

Nach der Pleite in Feldkirch wollen die Lustenauer heute in der Rheinhalle gegen Jesenice wieder ihr wahres Gesicht zeigen.

Team der Runde

Javier Medori von den Dornbirn Lions wurde ins Team der Runde der 2. Basketball-Bundesliga gewählt. Der Spanier erzielte am Samstag 28 Punkte gegen St. Pölten. Sams

Keine Reise wert

Im Vorspiel zu den Wolfurter Herren mussten sich die Damen des VC Dornbirn dem...

Reutte

Letzte Ausfahrt ReutteEin Forstauto der Stadt Hohenems, das letzte Woche ebendort gestohlen wurde, ist Sonntagfrüh im Tiroler Ort Reutte aufgetaucht – leider nur als total beschädigter Unfallwagen. Laut Polizei war der alkoholisierte Lenker (19) mit überhöhtem Tempo in einen Kreisverkehr eingefahren; das Auto ist daraufhin umgekippt. Der Alkolenker flüchtete und ließ seine verletzten Mitfahrer an der Unfallstelle zurück. Ob der kurz danach gefasste Lenker das Auto auch gestohlen hat, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.    

kompakt

MittelbergSteinschlag tötete Bergsteigerin (27)

Sport

Klingende Zeitstrukturen und Totenklage

Gut gestimmt und mit bester Publikumsresonanz ging am Samstag im Funkhaus das von Ensemble Plus, Literatur:Vorarlberg, SOV und ORF Landesstudio verantwortete Festival Texte & Töne über die Bühne.

Stan Lee verstorben

Die amerikanische Comic-Legende Stan Lee ist tot. Der Erfinder von Comicfiguren wie „Spider-Man“, „Iron Man“ und „Hulk“ wurde 95 Jahre alt und starb in Los Angeles, wie „TMZ“ und „Variety“ am Montag unter Berufung auf Lees Tochter und deren Anwalt berichteten. „Heute haben wir einen wahrhaften Superhelden verloren“, zollte die Oscar-Akademie auf Twitter Tribut. „Stan Lee, danke dir für alles.“ Auch der Komiker Seth Rogen bedankte sich bei Lee: Er habe Menschen, die sich anders fühlten, das Gefühl gegeben, sie seien etwas Besonderes. „Du warst und wirst für immer ein Superheld sein“, schrieb die Schauspielerin Jamie Lee Curtis. Der deutsche Rapper Casper schrieb auf Englisch: „Du, du selbst, warst der größte Superheld von allen.“ Lee schuf mit seinem Marvel-Verlag in den 1960er-Jahren eine ganze Reihe populärer Comic-Figuren, darunter auch „Thor“, „Doctor Strange“, „The X-Men“ und „Daredevil“. Er wirkte bis zuletzt an den Blockbuster-Filmen zu den jeweiligen Helden mit und hatte in vielen auch kurze Gastauftritt. Auch der Erfolgsfilm „Black Panther“ von 2018 stammte aus seiner Feder. Im vergangenen Jahr war Lees Ehefrau Joan im Alter von 93 Jahren gestorben. Der Sohn rumänischer Einwanderer wurde 1922 in New als Stanley Martin Lieber geboren. Bereits als Teenager wurde er Zeichner. 1939 begann er seine Karriere als Assistent beim Verlag Timely Comics, der später zu Marvel wurde. AFP

Calgary stimmt ab

Heute stimmen die Bürger der kanadischen Stadt Calgary über eine mögliche Olympia-Bewerbung...

Hilferuf für ihre Helden

Sie haben gewählt: Bei der Vergabe des „People’s Choice Awards“ waren ausschließlich die Fans am Wort.

Kultur

Weiße Magie

Vor 50 Jahren erschien mit dem „White Album“ der Beatles ein Füllhorn der Rockgeschichte, das jetzt „neu“ ausgeschüttet wird. Von Bernd Melichar

Leserbriefe

Leute

Sie stellen sich in den Dienst der guten Sache

„Know your Status“, seinen Immunstatus zu kennen, das ist das Ziel der Kampagne von Life+, dem Verein hinter dem Life Ball. Auch heuer sind die Botschafter prominent: Schauspieler Philipp Hochmair (45) und Paris Jackson (20), Tochter von

Mordprozess im Dezember

Der Prozess gegen jenen 16-jährigen Burschen, der im Ditteshof in Döbling die siebenjährige Hadishat, das Kind der Nachbarn, erstochen haben soll, wird noch vor Weihnachten stattfinden. Der Angeklagte muss sich am 19. Dezember wegen Mordes verantworten, gab das Wiener Landesgericht gestern bekannt. Die Verhandlung findet unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen statt, zusätzliche...

Thema des Tages

Recht ins „Neuland“ bringen

Die Regierung sucht nach Regeln gegen Hass im Netz – dabei müssten Ankläger und Richter ihre Instrumente nur nützen. Regelungsbedarf besteht an anderen Netz-Stellen.

Tribuene

Sonntag

Droht Kahlschlag des Sozialstaates?

FRAGE & ANTWORT. Die Regierung will Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Mindestsicherung reformieren. Doch ÖVP und FPÖ sind sich beim Umbau des Sozialstaates nicht einig. Von Michael Jungwirth und Roman Vilgut

Tauwetter mit Israel

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat Mitte Oktober mit dem israelischen Präsidenten...

U-Haft für Spion

Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat die Verhängung der U-Haft über den pensionierten...

Wirtschaft

E-Card ab Herbst 2019 mit Foto

Österreicher bekommen neue E-Card automatisch zugeschickt. Beim Foto greifen Sozialversicherungen auf Datenbank des Staates zu.
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.