Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Mautfrage spaltet Land

Kontroverse. Die geplante Vignettenbefreiung zwischen Bregenz und Hohenems sorgt für heftige Diskussionen. Während Bregenz aufatmet, kündigen Stadt Hohenems und Nachbargemeinden rechtliche Schritte an. Seiten 14/15 Hartinger

Großprojekt

Catering-Unternehmer Ernst Seidl investiert 23,1 Millionen Euro in den Bau eines Multifunktionsgebäudes mit Restaurant, Hotel und Eventlocation in Rankweil. Seiten 20/21

Auswärtssieg

Wie verwandelte Dornbirner gewinnen bei Leader Salzburg. Sichtlich befreite Bulldogs zeigen dabei die Handschrift des neuen Trainers, der das Team umgekrempelt hat. Sportteil

Durchsuchungen

Die Affäre um die Postenbesetzung bei den Casinos Austria zieht weitere Kreise. Es gab Hausdurchsuchungen – unter anderem bei zwei ehemaligen Ministern. Seiten 28/29

Nicht geschafft

„Dornbirn plus“ wird nicht Europäische Kulturhauptstadt 2024 werden. Der Titel geht an Bad Ischl und das Salzkammergut. Gefeiert wurde hierzulande dennoch. Seiten 24–26

Österreich

Lokal

Kompakt

GaschurnRadio löste wohl Feuer im Bergrettungsheim aus

Bürs

Polizei informiertUnter dem Motto „Gemeinsam sicher“ können...

Dornbirn

Ab Freitag in BetriebNach der erfolgreich abgeschlossenen Herbstrevision sind die Karrenseilbahn und das Panoramarestaurant ab Freitag, 15. November, um 10 Uhr wieder in Betrieb. Mit der Wiederaufnahme des Betriebes hat der Winterfahrplan bis 8. März 2020 Gültigkeit. Die 3TälerPass-Saisonkarte kann noch bis 15. Dezember an der Talstation erworben werden. Dietmar Stiplovsek

Seidl Catering investiert 23 Millionen Euro

Ernst Seidl plant Hotel, Restaurant und Eventlocation in Rankweil. Außerdem soll der Gebäudekomplex seiner Catering-Firma Platz bieten. In einem Jahr ist das Multifunktionsgebäude bereits fertig.

Das strauchelnde Super-Bowl-Team

Die Los Angeles Rams wurden vor der Saison als heißer Kandidat für den Super Bowl gehandelt. Aktuell strauchelt das Team aus Kalifornien und sieht den neuerlichen Einzug ins Play-off stark gefährdet.

Blick ist nach vorne gerichtet

Alpla HC Hard möchte mit Heimsieg gegen Linz die negative Vergangenheit von drei Heimniederlagen bewältigen. Auftakt zu englischen Wochen.

Dornbirn

100 neue BäumeIn Dornbirn werden derzeit 100 neue Bäume gepflanzt.

Sport

Weihnachten mit Punsch und Glühwein

Nachdem der Punschgarten in Hohenems bereits seit dem 1. November geöffnet hat, ziehen nun die anderen Weihnachtsmärkte im Ländle nach. Den Anfang macht Bregenz am Freitag.

Das Rennen ist entschieden: Bad Ischl und das Salzkammergut werden ein wenig überraschend...

Feldkirch

Kunstbox-EröffnungDie neue Kunstbox am Jahnplatz in Feldkirch wird...

musers Marie

Wenn dr Kurz und dr Kogler zemmkond, freuan sich d’Monar­chista.

Kultur

Lukaschenko in der Hofburg

„Sie haben völlig recht. Unsere Staatsführung ist unterschiedlich.“ So verteidigte Alexander Lukaschenko bei seinem Besuch bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstag in der Wiener Hofburg seinen autoritären Führungsstil. Die Visite in Österreich ist für Weißrusslands Präsident gleichwohl ein Erfolg, durchbricht er damit doch die internationale Isolation seines Landes. APA

Justiz ermittelt gegen Kickl

Die Staatsanwaltschaft Graz will gegen FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl ermitteln und hat die Aufhebung seiner parlamentarischen Immunität beantragt. Ein Schreiben der Staatsanwaltschaft ist in der Zwischenzeit im Nationalrat eingelangt, erfuhr die Kleine Zeitung in gut informierten Kreisen. Es geht um den Vorwurf der Verhetzung (Paragraf 283) wegen Äußerungen, die er beim FPÖ-Parteitag in Graz getätigt hat. Bekanntlich hatte eine NGO bei der Staatsanwaltschaft eine Sachverhaltsdarstellung eingebracht, etwa wegen Kickls Aussagen über eine „Triple-A-Bewertung“ für „aggressive afghanische Asylwerber“. Der Immunitätsausschuss des Nationalrats wird die Causa Anfang Dezember beraten. Die FPÖ will jedenfalls gegen die Auslieferung stimmen.

Leserbriefe

Leute

Nairobi Summit

Vertreter von über 160 Ländern beraten sich seit gestern in Nairobi im Rahmen einer dreitägigen...

Im Darm

Junkfood kann depressiv machen: Fettreiche Ernährung verändert das Mikrobiom und kann in der Folge...

Wirtschaft

Helfen Sie helfen

In der Montagsausgabe der Kleinen Zeitung liegt ein Erlagschein bei. Verändern Sie Leben – als Mensch für Menschen.Menschen für Menschen:

Im Mutterleib

Botenstoffe aus dem Darm der Mutter erreichen schon während der Schwangerschaft über die Plazenta das...

Auf der Haut

Das Mikrobiom der Haut schützt vor der schädlichen Wirkung der UV-Strahlen.

Info

Christine Moissl- Eichinger leitet das Zentrum für Mikrobiom-Forschung an der Med Uni Graz.

Politik

„Wir müssen unsere Darmbakterien füttern“

Christine Moissl-Eichinger erforscht das Mikrobiom des Menschen: Welches Futter die Bakterien brauchen, warum „ein bisschen Dreck“ guttut und wie Medikamente die Bakterienvielfalt stören. Von Sonja Krause

Menschen, die uns noch immer brauchen

„Menschen für Menschen“ arbeitet in Äthiopien nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Ein Besuch in einem Land, in dem die Armut kein hässliches Gesicht hat. Von Bernd Melichar

Ende der Partnerschaft

Die eine ist prominente ARD-Moderatorin, die andere ist Publizistin und war Herausgeberin einer Wirtschaftszeitschrift: „Wir haben uns getrennt“, vermeldeten Anne Will (53) und

Enormes Hochwasser in der Lagunenstadt

Venedig ist derzeit mit besonders starkem Hochwasser konfrontiert. Das „Acqua alta“, eine Kombination von starkem Dauerregen, Wind und Gezeiten, überschwemmte 45 Prozent des Stadtkernes. Wasser drang auch in die Markus-Basilika ein. AP

Vier Tote bei Unfall

„Frontaler“ in Tschechien nahe Niederösterreich: Eine Tschechin, zwei österreichische und...

International

Ein Pflichtsieg

Österreichs U19-Nationalteam kämpft ab heute um den Aufstieg in die Eliterunde der...

Kein WM-Finale

Das Finale der Rallye-WM im australischen Coffs Harbour wurde aufgrund der anhaltenden...

Gesundheit

Sonntag

Verfluchte Gegengeschäfte

Glück ist ein Vogerl. Vor allem, wenn man nicht rechtzeitig drauf schaut, dass der Lauf der Welt für radikale Wendungen gut sein kann. Ein Plädoyer wider den Postenschacher.

Tribuene

Albon bleibt auch 2020 Verstappen-Kollege

Red Bull Racing setzt auch in der kommenden Saison auf den Thailänder Alex Albon als zweiten Piloten neben Max Verstappen. Der Franzose Pierre Gasly darf 2020 an der Seite des Russen Daniil Kwjat bei Toro Rosso weiterfahren. APA/AFP

Kontinent im Chaos

Evo Morales, Hoffnungsträger der indigenen Bevölkerung, musste aus Bolivien...
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.