_Homepage

Lkw schob Auto 85 Meter vor sich her

12.04.2022 • 16:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Bernd Hofmeister</span>
Bernd Hofmeister

Am Dienstagvormittag ereignete sich auf der Rheintalautobahn ein Unfall.

Eine 78-jährige Frau ist am Dienstagvormittag auf der Rheintalautobahn (A14) in ihrem Auto 85 Meter weit von einem Sattelzug geschoben worden. Der 53-jährige Lenker aus Rumänien hatte das Fahrzeug offenbar übersehen, als er bei der Autobahnauffahrt Bludenz-Montafon von der Überhol- auf die Normalspur wechselte, so die Polizei am Mittwoch. Die Frau wurde ins Krankenhaus Bludenz gebracht.

Durch die Kollision wurde das Auto der Montafonerin um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn gedreht und so vor dem Sattelzug hergeschoben, bis beide Fahrzeuge zum Stillstand kamen. Der Sattelzuglenker blieb unverletzt. An Auto und Lkw entstand erheblicher Sachschaden.

APA

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.