Allgemein

Samosas aus dem Backofen

12.07.2020 • 10:43 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Samosas
Samosas

Dazu passen griechischer Joghurt, etwas Zitrone und frische Kräuter.

Für ca. 16 – 18 Stück

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 – 2 Chili

1 rote Paprika

ca. 500 g mehlige Kartoffeln

200 g Erbsen

2 Tomaten

1 Esslöffel Öl oder Butterschmalz

1 – 2 Teelöffel Garam Masala

ca. 100 ml Wasser

Salz und Pfeffer

Saft von ½ Zitrone

sowie

1 Pkg. (ca. 400 g) Filoteig, rechteckig (oder Yufka)

100 g flüssige Butter

reichlich Öl zum Frittieren

zum Servieren

griechischer Joghurt

Zitrone

frischer Koriander oder Petersilie

Zwiebel schälen und fein würfeln, Knoblauch schälen, Chili entkernen und beides fein schneiden. Paprika entkernen und würfeln, Kartoffeln schälen und in ca. 5 mm große Würfel schneiden, Tomaten ebenfalls würfeln. In einer Pfanne Butterschmalz oder Öl erhitzen und die Zwiebelwürfelchen darin farblos anschwitzen. Knoblauch und Chili sowie Garam Masala einrühren und kurz rösten. Paprika, Kartoffeln, Erbsen und Tomaten einrühren, Wasser dazu gießen und zugedeckt köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Deckel entfernen und die Flüssigkeit völlig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer sowie Zitronensaft abschmecken, vom Feuern nehmen und auskühlen lassen.

Anschließend den Filoteig aus der Packung nehmen. Ein Teigblatt auf die Arbeitsfläche legen, dünn mit Butter bestreichen, ein zweites Teigblatt darauflegen, wieder mit Butter bestreichen und der Breite nach in drei Teile schneiden. Jeweils einen Teil zu einer dreieckigen Tüte formen, einen Esslöffel Füllung in die Öffnung geben und zu einem Dreieck falten. Das klingt schwieriger, als es ist, am Ende ist aber einfach nur wichtig, dass die Füllung vom Teig umhüllt ist, ein schönes Dreieck ist nicht so wichtig. Die Teigblätter weiter füllen, bis die Füllung aufgebraucht ist. Die Samosas mit flüssiger Butter bestreichen und im auf 200°C vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.