Allgemein

Google macht Dornbirn zur Millionenstadt

21.07.2020 • 10:27 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Dornbirn wird zur größten deutschsprachigen Stadt. <span class="copyright">Google/Rauch</span>
Dornbirn wird zur größten deutschsprachigen Stadt. Google/Rauch

Suchmaschine weist Dornbirn mit 4,9 Millionen Einwohnern aus.

Vorarlberg mag ein kleines Bundesland sein, die Besiedelungsdichte ist aber durchaus hoch. Nicht weniger als 152,6 Einwohner pro Quadratkilometer (Stand 1. Jänner 2020) leben im Ländle. Das bedeutet, dass im Bundesländervergleich nur Wien dichter besiedelt ist als Vorarlberg.

Doch, wie viele Menschen leben denn genau im westlichsten Bundesland? Erst unlängst gab das Land Vorarlberg bekannt, dass 399.183 Menschen in Vorarlberg ihren Hauptwohnsitz haben. Ein Rekordhoch, nie waren es mehr.

Millionen-Metropolen in Vorarlberg

Doch nicht, wenn es nach der Internetsuchmaschine Google geht. Diese weist gleich mehrere Vorarlberger Städte und Gemeinden als Millionen-Metropolen aus. Laut Google hat allein Dornbirn 4,994 Millionen Einwohner. Somit wäre Dornbirn noch vor Berlin (3,769 Millionen) und Wien (1,897 Millionen) die größte deutschsprachige Stadt. Google weist zwar als Berechnungszeitraum das Jahr 2015 aus, was die Angabe aber nicht richtiger macht.

Dem nicht genug, sind es insgesamt 42 der 96 Gemeinen Vorarlbergs, die laut der Suchmaschine deutlich mehr Einwohner haben als es eigentlich der Fall ist. So leben angeblich auch in Bludenz über eine Million Menschen, gleiches gilt für Hohenems, Hard, Götzis und Lauterach.

Einwohner Städte Vorarlberg Gemeinden Google
Einwohner Städte Vorarlberg Gemeinden Google

Stallehr mit 275 Einwohnern kommt laut Google immerhin noch auf 30.150 Bewohner und hat laut der Suchmaschine somit mehr Einwohner als die Landeshauptstadt Bregenz. Ebenso wie Feldkirch liegt Google bei der Ausweisung der Bregenzer Bevölkerungszahl in diesem Fall richtig.

Stallehr hat plötzlich über 30.000 Einwohner.
Stallehr hat plötzlich über 30.000 Einwohner.

Ministerium prüft den Fehler

Wo der Fehler liegt, war bisher nicht aufzuklären. Thomas Planinger, der Vorarlberger Wikipedia-Verantwortliche, erklärt auf NEUE-Anfrage, dass der Fehler nicht bei Wikipedia liegt. „Google bezieht einige Daten aus WikiData wie zum Beispiel den Namen des Bürgermeisters, nicht aber die Bevölkerungszahl. Diese stammt von Open Data Österreich und dahinter steht das Bundesministerium Digitalisierung und Wirtschaftsstandort“, sagt Planinger.

Im Ministerium ist der Fehler bekannt. “Dieser Fehler, dessen Ursache bei Google liegt, ist uns bekannt. Wir haben diesen auch schon mehrfach an Google gemeldet, allerdings bis jetzt ohne Erfolg. Aufgrund mehrerer Medienreaktionen haben wir Google nochmals kontaktiert und drängen darauf, dass dies bald korrigiert wird”, erklärte Ministeriumssprecherin Alexandra Perl auf Nachfrage der NEUE.

Klick dich durch. Hat auch deine Gemeinde auf Google mehr Einwohner?
Klick dich durch. Hat auch deine Gemeinde auf Google mehr Einwohner?

Dornbirn knackt die 50.000-Marke

Tatsächlich wohnen zum Beispiel in Dornbirn derzeit 50.132 Menschen. Erstmalig hat die größte Stadt Vorarlbergs somit die 50.000er-Marke übersprungen. Damit liegt Dornbirn auf Platz 10 unter den bevölkerungsstärksten Gemeinden Österreichs. Feldkirch liegt mit 34.548 Einwohnern auf Rang 13 und Bregenz mit 29.818 Einwohnern auf Rang 14. Insgesamt zehn Vorarlberger Gemeinden – die weiteren sind Lustenau, Hohenems, Bludenz, Hard, Rankweil, Götzis und Lauterach – haben jeweils mehr als 10.000 Einwohner.

Mehr als die Hälfte der Vorarlberger Bevölkerung – genau 217.384 Personen – hat in diesen Großgemeinden ihr Zuhause. Allein im Rheintal haben 269.359 Personen ihren Hauptwohnsitz, das sind um 1737 mehr als vor einem Jahr und in Summe mehr als zwei Drittel der Landesbevölkerung.

Die Google-Metropolen im Überblick

Einwohner Städte Vorarlberg Gemeinden Google
Einwohner Städte Vorarlberg Gemeinden Google