Allgemein

Tschagguns: Alpinist abgestürzt

11.08.2020 • 08:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Wanderer wurde per tau geborgen und ins LKH Feldkirch geflogen. <span class="copyright">Hartinger</span>
Der Wanderer wurde per tau geborgen und ins LKH Feldkirch geflogen. Hartinger

26-Jähriger bei Abstieg von den Drei Türmen ausgerutscht – verletzt.

Ein 26-jähriger Alpinist ist am Montag bei einer Tour im Gemeindegebiet von Tschagguns 40 bis 50 Meter über einen steilen, felsdurchsetzten Hang abgestürzt. Er zog sich dabei zahlreiche Prellungen und Hautabschürfungen sowie eine Knieverletzung zu, informierte die Polizei. Der Mann wurde vom Rettungshubschrauber per Tau geborgen und ins LKH Feldkirch geflogen.

Der 26-Jährige bestieg im Alleingang den 2.830 Meter hohen mittleren der Drei Türme. Kurz vor Mittag verließ er den Gipfel auf dem markierten Wanderweg. Etwa 200 Meter vor dem Sporaturm (2.489 Meter) rutschte der Mann auf losem Schotter aus und stürzte den Hang hinunter. Durch Hilferufe konnte er andere Wanderer auf sich aufmerksam machen, die die Einsatzkräfte verständigten.