Allgemein

Kein generelles Besuchsverbot

23.10.2020 • 14:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Symbolbild/Shutterstock</span>
Symbolbild/Shutterstock

Vorarlberg: Besuche sollen auf maximal eine Person pro Tag reduziert werden.

Die Umschaltung der Corona-Ampel für weite Teile Vorarlbergs bringt wie angekündigt auch Verschärfungen bei den Besuchsregeln in Pflegeheimen. Ein generelles Besuchsverbot solle weiterhin vermieden werden, so die zuständige Landesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne) am Freitag in einer Aussendung. Bewohner und Pflegekräfte müssten bestmöglich vor einer Ansteckung geschützt werden, betonte sie.

Für die rot leuchtende Region Rheintal/Walgau empfiehlt das Land den Heimen, für einen begrenzten Zeitraum weitere Einschränkungen bei den Besuchen in Kraft setzen. Besuche sollen auf maximal eine Person pro Tag aus dem nächsten Bezugskreis reduziert werden, vermehrt sollen Video-Anrufe angeboten werden, so die Empfehlung. Neben der Einhaltung der Hygieneregeln und dem Tragen des Mund-Nasen-Schutzes ist für Besucher auch eine Registrierung vorgesehen. Abstandhalten gelte sowohl für Besucher, als auch für das Personal und Bewohner. In “roten” und “orangen” Regionen ruft die Landesregierung dazu auf, die heimungebundenen Tagesbetreuungen – bis auf dringende Fälle, etwa zur Entlastung pflegender Angehörigen – für einen Zeitraum von zwei Wochen zu schließen.

Heime sind zum Gesundheitsmonitoring des Personals angehalten, Mitarbeiter sollen in Teams aufgeteilt werden. “Es ist zum jetzigen Zeitpunkt sehr wichtig, dass wir nach Möglichkeit die Kontakte reduzieren, konsequent bleiben und die Betroffenen schützen”, bat Wiesflecker. In Vorarlberg hat das Land für jede Ampelfarbe ein Maßnahmenbündel für die Pflegeheime entwickelt. Der Träger kann jedoch eigenständig entscheiden, ob er diese umsetzt. Ausgenommen von einer Besuchsbeschränkung oder eines -verbotes bleibt der Palliativbereich.

APA

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.