Allgemein

342 Neuinfektionen und zwei Todesopfer

29.10.2020 • 16:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Symbolbild/Shutterstock </span>
Symbolbild/Shutterstock

Vorarlberg weiterhin mit steigenden Infektionszahlen.

In Vorarlberg gehen die Corona-Zahlen weiter durch die Decke. Am Donnerstag nahm die Zahl der Neuinfektionen gegenüber dem Rekordwert vom Mittwoch (276) noch einmal um knapp 24 Prozent auf 342 zu. Die Zahl der Personen, die am oder mit dem Coronavirus gestorben sind, erhöhte sich um zwei auf 33. Gleichzeitig stieg die Zahl der hospitalisierten Covid-19-Patienten auf 81 – das bedeutete eine Vervierfachung innerhalb von nicht einmal zwei Wochen.

Von den 81 Personen in Krankenhausbehandlung lagen 14 auf der Intensivstation. Noch am 18. Oktober hatten die Vorarlberger Krankenhausärzte lediglich 19 Corona-Patienten zu versorgen gehabt (14 auf der Normal-, fünf auf der Intensivstation).

Neben den 342 Neuinfektionen wurden auch 24 Genesungen festgestellt. Damit wuchs die Zahl der aktiv Infizierten auf 2.234 Personen an. In fünf Kommunen – Dornbirn (328), Lustenau (225), Feldkirch (183), Bregenz (174) und Hohenems (106) – gab es jeweils über 100 aktive Fälle. Infizierten-Zahlen über 50 wurden auch aus Frastanz mit 77, Götzis mit 76, Rankweil (alle Bez. Feldkirch) und Hard am Bodensee mit jeweils 73 sowie Wolfurt (Bez. Bregenz) mit 67 und Bludenz mit 52 gemeldet. Damit verteilten sich beinahe zwei Drittel (64,6 Prozent) aller in Vorarlberg aktiven Coronavirus-Infektionen auf diese elf Kommunen.

APA