Allgemein

Gut beraten bei Vermögen

07.11.2020 • 19:12 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Ludwig Greisel, Reinhard Ritter und Markus Rusch (v.l.) haben ihr Büro in Bregenz am Kornmarktplatz. <span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Ludwig Greisel, Reinhard Ritter und Markus Rusch (v.l.) haben ihr Büro in Bregenz am Kornmarktplatz. Klaus Hartinger

Ritter, Rusch und Greisel beraten bei Geldanlagen und Finanzierung.

Reinhard Ritter, Markus Rusch und Ludwig Greisel – drei Namen, drei Ein-Personen-Unternehmen. Aber auch drei Säulen eines gemeinsamen Finanzhauses: Die drei bilden nicht nur eine Bürogemeinschaft am Bregenzer Kornmarktplatz, sondern auch ein Netzwerk aus Kompetenzen. Nicht selten kommt es vor, dass jemand von ihnen einen Kunden in einer speziellen Frage an einen Zweiten weitergibt oder sie gar zu dritt beraten. Wie kann ich mein Haus oder meine Wohnung finanzieren? Damit kennt sich der Wealth Manager Reinhard Ritter bestens aus. Wie kann ich mein Geld am besten anlegen, mein Vermögen bestmöglich aufbauen? Das kann Portfoliomanager Markus Rusch beantworten. Ludwig Greisel, Geschäftsführer von ProRent, unterstützt Kunden hauptsächlich in Deutschland, bis nach München, vorwiegend zu den Themen private und gewerbliche Finanzierung und Altersvorsorge.

Erfolgreich seit 25 Jahren

Er teilt sein Büro und seine Kompetenzen seit 1995 mit Reinhard Ritter. So lange gibt es die Finanzplaner mit ihrem gemeinsamen Auftritt bereits. Im Jahr 2002 kam Markus Rusch hinzu – das Team war komplett. „Wir bestehen so lange, da können wir nicht alles falsch gemacht haben“, sagt Ritter und lacht. Zumal viele Kunden ihnen über diese lange Zeit erhalten geblieben sind. „Teilweise beraten wir schon die Kinder, die Enkelkinder unserer ersten Kunden.“
Tatsächlich kommen die meisten Kunden über Mundpropaganda zu ihnen. Dass jemand sie im Internet findet und einen Termin vereinbart, ist selten. Im Beratungsalltag der Finanzplaner erweist sich die unmittelbare Nachbarschaft der Bankhäuser am Kornmarktplatz als sehr praktisch. Dabei sind sie im Laufe der Jahre von Feldkirch nach Dornbirn und von dort vor zweieinhalb Jahren nach Bregenz gezogen. Das hatte rein praktische Gründe und hat mit der (Wahl-)Heimat der drei nichts zu tun: Rusch ist Dornbirner und wohnt in Lauterach, Ritter stammt aus dem Bregenzerwald und Greisel aus dem Allgäu.

Drei Finanzplaner, drei Experten und ein gemeinsames Ziel: bestmögliche Beratung.<span class="copyright"> Klaus Hartinger</span>
Drei Finanzplaner, drei Experten und ein gemeinsames Ziel: bestmögliche Beratung. Klaus Hartinger

Problemlose Zusammenarbeit

Alle drei haben Familien gegründet und sind in einem ähnlichen Alter, zwischen 48 und 55 Jahre alt. Dass sie sich verstehen und vertrauen, ist wichtig für ihre Arbeit. „Unsere Zusammenarbeit ist völlig problemlos. Sonst würde sie wahrscheinlich nicht schon über so lange Zeit bestehen“, sagt Rusch kurz und bündig.
In der Zeit ihrer Kooperation ist Finanzplanung nicht gerade einfacher geworden. Vorgaben und Regulatorien haben deutlich zugenommen und die zurückliegenden Finanzkrisen haben das Vertrauen in Produkte zur Geldanlage nicht bei jedem erhöht. Umso besser, wenn man da einen Berater hat, der sich in der Materie auskennt, der die Finanzsituation des jeweiligen Kunden aus dem Effeff kennt und der darüber hinaus – das ist allen drei Beratern der wichtigste Punkt – mit seiner Beratung an niemanden gebunden ist. Sie empfehlen das für ihr Gegenüber stimmigste Produkt. Verhandeln dafür mit Banken, handeln Verträge aus, helfen bei jeder Frage, die beim Kunden entsteht. „Eines unserer Alleinstellungsmerkmale ist dabei, dass wir grenzüberschreitend arbeiten. Mit Banken, Versicherungen und Fondsplattformen im Dreiländereck. Wir haben gute Kontakte und ein breites Netzwerk“, sagt Ritter. „Bezahlt werden wir entweder per jährlichem Honorar bei Kunden, die wir über Jahre beraten, oder bei Abschluss. Wir haben die unterschiedlichsten Modelle“, erklären die Finanzplaner. Eine Win-win-Situation stehe dabei im Vordergrund.

Detaillierte Analyse, um für den Kunden das Maximale herauszuholen. <span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Detaillierte Analyse, um für den Kunden das Maximale herauszuholen. Klaus Hartinger

Dreieck der Vermögensanlage

„ProRent Der Finanzplaner“, eine Marke seit über 25 Jahren, bündelt dabei die Kooperationsverträge, verhandelt die Konditionen und gibt diese an die Kooperationspartner weiter, was dem Endkunden wieder zugutekommt.
Sachversicherungen sind eines der wenigen Produkte, das Ritter und seine beiden Kollegen nicht anbieten. Ansonsten bewegen sie sich bei ihrer Beratung hinsichtlich Anlage und Vermögensaufbau beziehungsweise Altersvorsorge in dem bekannten Dreieck „Liquidität“, „Sicherheit“ und „Rendite“. Zunächst erklären sie dem Kunden, wie die drei Faktoren zusammenhängen. Dass also mehr Sicherheit weniger Rendite bedeutet und umgekehrt. Entsprechend werden Chancen sowie Risikoprofil, Anlagehorizont und Renditevorstellung besprochen und Vorschläge erarbeitet. In der Finanzierung spielen fixe oder variable Zinsen, Laufzeiten, Haushaltsrechnung eine Rolle: Kann der Kunde sich leisten, was ihm vorschwebt?

„Sowohl im Anlage- als auch Finanzierungsbereich steht die zentrale Frage, die uns auch unsere Kunden teilweise stellen: ,Würdest du das für dich selbst auch machen?‘ Müssen wir mit ,Nein‘ antworten, raten wir auch unserem Kunden ab. Diese konsequente Haltung hat uns sicherlich vor mancher Fehlentscheidung bewahrt“, sagt Rusch. Denn Vertrauen und Transparenz sind in der Branche der drei das Fundament des gemeinsamen Handelns.
Weitere Infos unter: www.epu.wko.at

Information

Reinhard Ritter

Wealth Manager

Tel. 0650-6850321

E-Mail: reinhard@ritter-finanzplanung.com

Web: www.ritter-finanzplanung.com

Markus Rusch

Cert. Portfolio Manager

Tel. 0664-4195278

E-Mail: markus@rusch-finanzplanung.com

Web: www.rusch-finanzplanung.com

Ludwig Greisel

Geschäftsführer Der Finanzplaner Finanzplanung GmbH

Tel. 0049-172-8166662

E-Mail: greisel@prorent.at

Web: www.prorent.at

Gemeinsames Büro: Rathausstraße 27, Bregenz