Allgemein

Josef Zotter zahlt Sonderbonus aus

26.11.2020 • 10:30 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Josef Zotter (rechts) mit seiner Familie
Josef Zotter (rechts) mit seiner Familie Ellenpichler

Zotter bedankt sich bei Mitarbeitern für Einsatz mit Sonderzahlung.

Im Jahr 2020 ist vieles anders – auch in der Zotter Schokoladenmanufaktur in Bergl bei Riegersburg. Es ist eine herausfordernde Zeit, aber die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind es, die diese Aufgaben bewältigen müssen, verrät Josef Zotter in einer Aussendung des Unternehmens.

Ein Dankeschön dafür macht sich nun auf dem Gehaltszettel bemerkbar: Denn Zotter zahlt seiner Belegschaft im Dezember eine Sonderprämie von insgesamt 100.000 Euro aus – gestaffelt nach Dienstjahren, unabhängig von Geschlecht, Gehaltsstufe oder Ausbildung. „Ich sehe es nicht als Aufgabe der Regierung, durch Sonderzahlungen meine Mitarbeiter zu belohnen, sondern es ist mir und meiner Familie ein Anliegen, uns bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu bedanken“, erklärt Zotter. Die 100.000 Euro stammen aus Firmenreserven und werden mit dem Dezembergehalt überwiesen.

Josef Zotter zahlt Sonderbonus aus
Josef Zotter geht immer wieder ungewöhnliche WegeSonstiges

Schlaflose Nächte für Zotter

Zotter betont, dass die Zeit sehr herausfordernd ist. Ob er dem Coronavirus auch etwas Positives abgewinnen kann? „Nein, eher nicht. Es ist sehr fordernd und kräfteraubend, ich habe viele schlaflose Nächte erlebt in den vergangenen Monaten, aber ich wusste immer, meine Mannschaft steht hinter mir und wir werden das schaffen”, beantwortet er die Frage. Für die Zukunft ist er überzeugt, dass es eine “neue Wirtschaft” brauche, in der der Mensch im Mittelpunkt steht und das Wachstum in den Hintergrund tritt. “Wir müssen als Gesellschaft sozial und intellektuell wachsen, das ist viel wichtiger”, erklärt er.

Veränderungen durch Covid-19

Das Coronavirus hat zu mehreren Veränderungen im Unternehmen geführt: Die Zotter Erlebniswelt wurde in den vergangenen Monaten gleich drei Mal umstrukturiert, ehe sie nach einer verkürzten Saison dann doch vorzeitig geschlossen werden musste. Der Online-Shop wurde, so Zotter, mit viel Aufwand im Mai neu aufgebaut. Die eingehenden Bestellungen wurden in der Produktions- und Versandabteilung beinahe ohne zeitliche Verzögerung ausgeliefert – obwohl auch das Lager einmal komplett ausgeräumt und neu strukturiert wurde. Auch in der täglichen Routine hat sich einiges verändert: So konnten die gemeinsamen Mittagessen in der Kantine nicht stattfinden. „Wir haben uns bemüht, dass unsere Kunden von diesen vielen organisatorischen Veränderungen möglichst wenig bemerken und der Kundenservice stets auf dem gewohnt hohen Niveau gehalten werden konnte.“ betont Josef Zotter.

Zotter Schokoladenmanufaktur

Die Erlebniswelt ist derzeit geschlossen. Der Shop ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet, auch der restliche Betrieb läuft. 

Bei Zotter arbeiten derzeit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Freude bei den Mitarbeitern

Und was sagen die Mitarbeiter zur Aufbesserung des Dezembergehalts? “Die freuen sich natürlich sehr. Das ist ja nicht selbstverständlich, aber der Zusammenhalt ist bei uns sehr groß”, heißt es aus dem Unternehmen. Das Vorhaben sei unter ” größter Geheimhaltung geplant und alle möglichst gleichzeitig informiert” worden.