Allgemein

Vorarlberg leuchtet orange

26.11.2020 • 18:47 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Lichtinstallation „O“ im Frauenmuseum in Hittisau – erarbeitet mit Künstler Wolfgang Schwarzmann. <span class="copyright">Frauenmuseum Hittisau</span>
Die Lichtinstallation „O“ im Frauenmuseum in Hittisau – erarbeitet mit Künstler Wolfgang Schwarzmann. Frauenmuseum Hittisau

Weltweite Kampagne gegen Gewalt an Frauen.

Das Gewalt an Frauen und Mädchen Sichtbarmachen – dies ist das Ziel der internationalen UN Women Kampagne „Orange the World“ bei der weltweit symbolträchtige Gebäude in orange-farbenem Licht erstrahlen. Die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen, welche jährlich zwischen dem 25. November – dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen – und dem 10. Dezember – dem Internationalen Tag der Menschenrechte – stattfinden, werden in Österreich seit 2017 gemeinsam von UN Women Austria, Soroptimist International Austria, dem Ban Ki-Moon Centre for Global Citizens sowie HeForShe Graz umgesetzt.

Um die Thematik in den öffentlichen Diskurs zu rücken, wird auch heuer mit der Beleuchtung von mehr als 160 öffentlichen Gebäuden in ganz Österreich ein sichtbares – oranges – Zeichen gesetzt. Die praktische Umsetzung der Kampagne in den Bundesländern wird von den 60 Soroptimistklubs in ganz Österreich forciert. „Die Bekämpfung der Gewalt an Frauen ist eines der obersten Ziele von Soroptimist International.

Wer macht mit

In Vorarlberg beteiligen sich 28 Gebäude, die orange beleuchtet oder eine „Orange the World“-Fahne hissen werden.

Bregenz: Martinsturm, Vorarlberger Landestheater, Herz-Jesu-Kirche, Vahdet-Moschee. Bludenz: St.-Laurentius-Kirche, Heilig-Kreuz-Kirche, Lünersee-Turm. Dornbirn: evangelische Kirche, Kirche St. Martin, Ärztekammer, Mevlana-Moschee, FH Dornbirn. Feldkirch: Schattenburg. Hittisau: Frauenmuseum. Hohenems: Palast, Pfarrkirche St. Karl, Pfarrkirche St. Konrad, Jüdisches Museum, Alte Synagoge/Salomon-Sulzer-Saal, Burgruine Alt-Ems. Lustenau: Kirchplatz – „Blauer Platz“, Süleymaniye-Moschee. Schwarzach und Bildstein: Die zwei katholischen Kirchen hissen „Orange the World“-Fahnen. Thüringen: Villa Falkenhorst. Weiler: Herz-Jesu-Kirche. Wolfurt: Schloss Wolfurt, Kirche St. Nikolaus.

Bludenz

Diese Gebäude erstrahlen in Bludenz in Orange: St.-Laurentius-Kirche, Heilig-Kreuz-Kirche und der Lünersee-Turm.

Laurentiuskirche in Bludenz. <span class="copyright">Oliver Lerch</span>
Laurentiuskirche in Bludenz. Oliver Lerch

Hohenems

Diese Gebäude erstrahlen in Hohenems in Orange: Palast, Pfarrkirche St. Karl, Pfarrkirche St. Konrad, Jüdisches Museum, Alte Synagoge/Salomon-Sulzer-Saal und die Burgruine Alt-Ems.

Dieses Bild zeigt die Synagoge in Hohenems. <span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Dieses Bild zeigt die Synagoge in Hohenems. Klaus Hartinger

Bregenz

Diese Gebäude erstrahlen in Bregenz in Orange: Martinsturm, Vorarlberger Landestheater, Herz-Jesu-Kirche und Vahdet-Moschee.

Martinsturm. <span class="copyright">Roland Paulitsch</span>
Martinsturm. Roland Paulitsch

Dornbirn

Diese Gebäude erstrahlen in Dornbirn in Orange: evangelische Kirche, Kirche St. Martin, Ärztekammer, Mevlana-Moschee und FH Dornbirn.

FH Dornbirn.  <span class="copyright">Klaus Hartinger (5)</span>
FH Dornbirn. Klaus Hartinger (5)

Thüringen

In Thüringen erstrahlt die Villa Falkenhorst in Orange.

<span class="copyright">Oliver Lerch</span>
Oliver Lerch

Wolfurt

Diese Gebäude erstrahlen in Wolfurt in Orange: Schloss Wolfurt und Kirche St. Nikolaus.

Schloss Wolfurt. <span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Schloss Wolfurt. Klaus Hartinger

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.