Allgemein

Auf Spritztour mit Papas Auto verunfallt

17.12.2020 • 12:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Archivbild/APA/LUKAS HUTER</span>
Archivbild/APA/LUKAS HUTER

Vier junge Vorarlberger fuhren in Batschuns in einen Baum.

Ein 17-jähriger Bursche hat in der Nacht auf Donnerstag in Zwischenwasser unter Drogeneinfluss den Pkw seines Vaters zu Schrott gefahren. Zwei seiner Mitfahrer wurden verletzt, als die Spritztour gegen 1.50 Uhr an einem Baum im Ortsteil Batschuns endete. Der 17-Jährige, der keinen Führerschein hat, und sein Beifahrer blieben dagegen unverletzt, so die Vorarlberger Polizei.

Die vier Burschen im Alter von 17 bis 19 Jahren fuhren auf der Laternserstraße (L51) von Laterns kommend talwärts. In einer Rechtskurve verlor der 17-jährige Lenker die Herrschaft über das Fahrzeug seines Vaters. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, überwand die Leitschiene und prallte gegen einen Baum. Die beiden Mitfahrer auf der Rückbank, die nicht angeschnallt waren, mussten mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert werden. Am Pkw entstand nach Polizeiangaben Totalschaden.

APA