Allgemein

Silvestermenü der NEUE-Redakteure

29.12.2020 • 10:54 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Pyrotechnikerin Feuerwerk
Pyrotechnikerin Feuerwerk

NEUE serviert Ideen für ein köstliches Silvestermenü. Heute: Vorspeisen.

Knoblauchsuppe

Die Knoblauchsuppe lässt sich ganz einfach und ohne große Vorbereitung zaubern. Die Butter wird in einem Topf geschmolzen. Dann werden die fein geschnittenen Zwiebeln beigegeben. Diese lässt man kurz anschwitzen. Danach wird der gepresste Kno­blauch hinzugefügt und das Ganze dann gut durchgerührt. Als Nächstes wird die Milch hinzugefügt und die Suppe mit Salz und Peffer gewürzt. Die Suppe wird dann etwa zehn Minuten lang leicht köcheln gelassen.
Für die entsprechende Bindung wird in der Zwischenzeit der Sauerrahm mit dem Mehl gut verrührt. Ist aus dem Gemisch eine glatte Masse ohne Klümpchen entstanden, werden der Sauerrahm und das Mehl unter ständigem Rühren der Suppe beigegeben. Zum Abschluss die Suppe noch einmal aufkochen lassen und dann servieren. Zum Abschluss die Petersilie oder den Schnittlauch drüberstreuen.
Wer dazu Croutons als ­crunchige Einlage möchte, kann diese ebenfalls schnell selbst zubereiten. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Knoblauchzehen hinzugeben, damit diese Geschmack abgeben. Dann den Knoblauch entfernen und das in Würfel geschnittene Schwarz- oder Weißbrot in der Butter anrösten.
Michael Steinlechner

Schmackhafte und cremige Knoblauchsuppe.<span class="copyright"> Steinlechner </span>
Schmackhafte und cremige Knoblauchsuppe. Steinlechner


Wirsing-Schinken-Crêpe

Zunächst die Wirsingblätter waschen, Strunk entfernen und in kochendem Salzwasser kurz kochen. Währenddessen aus Mehl, Milch und Salz einen Teig anrühren, Eier unterheben. Dann in einer Pfanne mit wenig Öl Palatschinken beziehungsweise Crêpes backen. (Den Teig je nach Geschmack etwas dicker oder dünner machen.) Die Wirsingblätter gut abtropfen lassen. Auf die fertige Palatschinke Wirsingblätter legen, dann das Ganze mit Frischkäse bestreichen. Anschließend Schinkenblätter darüberlegen. Zu einer Rolle formen und in kleine Scheiben schneiden – fertig. Das Rezept kann auch vegetarisch beziehungsweise vegan gekocht werden. Statt Milch eine Pflanzendrink-Variante wählen, die Eier weglassen, stattdessen Mineralwasser, Backpulver und eine Prise Backpulver zum Teig geben. Statt Frischkäse einen veganen Ersatz z.B. Soyanade-Speisequark verwenden.
Susanne Geißler

Die Crêpes sind einfach zuzubereiten, aber delikat. <span class="copyright">Geißler</span>
Die Crêpes sind einfach zuzubereiten, aber delikat. Geißler

Linsensuppe mit Lachs

D ieses schmackhafte und zugleich gesunde Gericht lässt sich ganz einfach zubereiten. Zuerst die Zwiebel in der Butter andünsten, Tomatenflocken beigeben und kurz mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen. Rote Linsen zunächst in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und dann mit der Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben. Mit Salz, Pfeffer sowie etwas Chili- und Paprikapulver würzen. 15 Minuten köcheln lassen. Vor dem Pürieren ein paar Esslöffel Linsen aus der Suppe nehmen und beiseitestellen. Nach dem Pürieren je nach Konstistenz noch etwas Brühe dazugeben. Anschließend die beiseitegestellten Linsen wieder in die Suppe geben.Den Fisch mit Thymianzweigen bedecken und etwa drei Minuten dämpfen. Mit grobem Salz bestreuen. Die Linsensuppe in den Teller geben. Den Fisch in kleinen Teilen und ohne Haut vorsichtig in die Suppe legen. Mit etwas Petersilie und Chiliflocken bestreuen.
Jörg Stadler

Die Suppe ist gesund und schmackhaft.<span class="copyright"> Stadler</span>
Die Suppe ist gesund und schmackhaft. Stadler

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.