Allgemein

Airline “People’s” verlängert Flugpause

25.01.2021 • 16:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
SINGAPORE-AVIATION-TRANSPORT<span class="copyright"> Roslan RAHMAN / AFP</span>
SINGAPORE-AVIATION-TRANSPORT Roslan RAHMAN / AFP

Fluggesellschaft verschiebt die Wiederaufnahme des Flugbetriebs.

Die Fluggesellschaft “People’s”, die Vorarlberg und die Ostschweiz mit Wien verbindet, verschiebt infolge der jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie die Wiederaufnahme des Flugbetriebs auf den Beginn des Sommerflugplans (28 März). Aufgrund der behördlichen Maßnahmen – angeführt wurden explizit Lockdown, Quarantänepflicht und Einreiserestriktionen – stagniere die Nachfrage weiterhin, informierte am Montag die “People’s”-Geschäftsleitung auf der Firmen-Homepage.

Man habe sich deshalb dazu entschlossen, die Wiederaufnahme der Linienverbindung zwischen Altenrhein und Wien auf den 28. März – den Beginn des Sommerflugplans – zu verschieben. Betroffene Passagiere würden informiert, die Sonderregelungen für Umbuchungen oder Stornierungen blieben unverändert, hieß es. “People’s” hatte den Linienbetrieb kurz vor Weihnachten eingestellt und den Wiedereinstieg ursprünglich für Mitte Februar geplant.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.