Allgemein

Am Wochenende bei Johann

06.02.2021 • 18:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Gut bürgerliche Küche mit dem besonderen Extra gibt es im „Johann“. <span class="copyright">Hartinger</span>
Gut bürgerliche Küche mit dem besonderen Extra gibt es im „Johann“. Hartinger

Rafaela Berger führt gemeinsam mit ihrem Mann Alexander das „Johann“.

Das „Johann“ steht auf dem Boden des Traditionshauses Engel in Lauterach – ein gutbürgerliches Haus mit dem gewissen Extra, verpackt in einem modernen Neubau.
Rafaela und Alexander Berger haben das Gasthaus seit 2018 gepachtet und kreieren gemeinsam mit ihrem Küchenchef Franz Hintermaier verschiedenste Gerichte mit ehrlichem Geschmack und viel Liebe zum Detail.

<span class="copyright">Hartinger (3)</span>
Hartinger (3)

Take-away

Dem Gastronomenpaar sind Nachhaltigkeit und gute Qualität zu einem annehmbaren Preis eine Herzensangelegenheit. „Der Gast soll nach dem Genuss sagen, das war ein gutes Essen“, erzählt Berger. Dementsprechend hat sie gemeinsam mit ihrem Mann und dem Küchenchef die Take-away-Karte gestaltet. Neben Klassikern wie Wiener Schnitzel, Backhendl oder Kässpätzle haben auch besondere Schmankerl Platz gefunden. So gibt es auf der Karte außergewöhnliche Gerichte für ganz spezielle Anlässe: heimische Alpengarnelen mit Safranrisotto oder für die Liebhaber des rohen Fisches eine Sushi-Box mit Nigiri, Maki und Tamago-Nigiri, und das alles zum Mitnehmen. Das ist eben der „Johann für daheim“, der Genuss zum Selbstabholen oder auch Liefern lassen. Mit einem Anruf kann somit das Wochenende gerettet und der „Johann“ zu sich nach Hause eingeladen werden.
Auch die 42-jährige Gastronomin nimmt sich gerne etwas mit: Sie empfiehlt als Vorspeise ein Kalbstatar mit Rettich, Trüffel und einem Wachtelei garniert. Danach gibt es als Hauptgang einen Saibling mit Süßkartoffeln und Mangold. Die Naschkatzen kommen im „Johann“ ebenfalls nicht zu kurz – Berger kann zu den Topfennockerln mit Birnenragout nicht Nein sagen.

<span class="copyright">Hartinger (4)</span>
Hartinger (4)

Johann für Verliebte

Nächste Woche hat das Wirtepaar ein ganz besonderes Valentinstagsmenü für alle Verliebten kreiert – ein aphrodisierendes, romantisches Vier-Gang-Menü. Gestartet wird mit einem Saiblingstatar mit Kaviar und Gurke. Danach gibt es ein prickelndes Selleriecremesüppchen mit Champagner. Als Hauptgang folgen ein heimisches Rinderfilet und Alpengarnelen mit römischen Gnocchi und Gemüse. Den krönenden Abschluss des Menüs bildet ein Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern, Granatapfel und Mango.