Allgemein

Auch am Montag über 1000 Neuinfektionen

08.02.2021 • 18:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Sujetbild
Sujetbild (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

Seit Sonntag kamen 1057 neue SARS-CoV-2-Fälle hinzu.

Österreich hat am Montag wieder aufgesperrt, zahlreiche Lockerungen sind in Kraft getreten. Doch auch an diesem Tag sind wieder mehr als 1000 Neuinfektionen gemeldet worden. Seit Sonntag kamen 1057 neue SARS-CoV-2-Fälle hinzu, so die Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium. Im Schnitt waren es somit in der vergangenen Woche täglich 1339 Neuinfektionen. Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt somit 105,3.

Dass körpernahe Dienstleister wie Friseure oder Massagesalons am heutigen Montag wieder aufgesperrt haben, hatte am Wochenende zu einem Run auf die Teststraßen geführt. Für den Besuch von Kosmetikern und Co. ist ein negativer Coronatest notwendig, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Allein am Sonntag wurden laut Regierungskreisen 128.988 Antigentests durchgeführt, am ganzen Wochenende waren es mehr als 200.000.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Die Zahl der Toten stieg um 20 auf bereits 8032 Menschen, die an oder mit Covid-19 gestorben sind. Insgesamt mehr Patienten mussten in den Spitälern behandelt werden, weniger auf Intensivstationen. Am Montag sind die Infektionszahlen in Österreich tendenziell am geringsten – denn bei den Neuinfektionen gelten nur PCR-Tests, und diese werden am Wochenende weniger ausgewertet bzw. eingemeldet. Vor einer Woche wurden 1124 Neuinfektionen gemeldet, am Montag vor exakt zwei Wochen – dem 25. Jänner – waren es 1009 gewesen.

Die Neuinfektionen standen 1249 Menschen gegenüber, die sich von einer Infektion erholt hatten. Österreichweit galten am Montag 13.562 Menschen als bestätigt aktiv infiziert – 212 weniger als am Vortag.

In Krankenhäusern mussten 1571 Patienten behandelt werden, um elf mehr als am Sonntag. Innerhalb einer Woche wurde hier jedoch ein Rückgang von knapp acht Prozent bzw. 130 Erkrankte weniger verzeichnet. 278 Menschen benötigten zu Wochenbeginn intensivmedizinische Versorgung – um zwölf Covid-19-Patienten weniger als am Sonntag. Hier ist der Rückgang innerhalb einer Woche nur sehr gering – insgesamt sind es acht Patienten weniger, als vor sieben Tagen.

Seit Beginn der Pandemie gab es in Österreich 424.896 positive Testergebnisse. 403.302 Menschen haben sich von einer Infektion wieder erholt.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.