Allgemein

Autofahrer flüchtet vor Polizei

13.02.2021 • 12:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Symbolbild/Paulitsch</span>
Symbolbild/Paulitsch

20-Jähriger hat sich Verfolgungsjagdm mit Polizeit geliefert.

Ein 20-jähriger Autofahrer hat sich in der Nacht auf Samstag in Hard mit der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert, nachdem er eine Kontrolle verweigert hatte. Zuvor wurden die Beamten wegen erhöhter Geschwindigkeit und eines defekten Auspuffs auf das Fahrzeug aufmerksam. Die Flucht des 20-Jährigen, der keinen gültigen Führerschein und einen 15-Jährigen als Beifahrer mitgenommen hatte, endete mit einem Pfefferspray-Einsatz durch die Polizei.

Nachdem er sich der Fahrzeugkontrolle in Hard widersetzt hatte, raste er durch Hard, Höchst, Wolfurt und Fußach bis nach Gaißau. Mehrere Polizeistreifen suchten nach dem 20-Jährigen, schließlich wurde er in einer Sackgasse in Gaißau angehalten. Dort wollte er erneut flüchten. Die Exekutive hatte jedoch eines ihrer Autos quer gestellt, der Einsatz des Pfeffersprays beendete schließlich den Versuch.

Der Fahrer wurde festgenommen und in die Polizeiinspektion gebracht. Er werde nun bei der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt, hieß es von der Polizei. Der 15-Jährige wurde um 3.30 Uhr zu seiner Mutter gebracht, es gab keine Verletzten.

APA

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.