Allgemein

Wie der Vater so die Tochter

13.02.2021 • 17:40 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Im „Hirschen“ gibt es jede Woche ein Take-away-Menü. <span class="copyright">Hartinger</span>
Im „Hirschen“ gibt es jede Woche ein Take-away-Menü. Hartinger

Nathalie Hacker hat „Landgasthof Hirschen“ 2011 übernommen.

Die 37-jährige Gastronomin Nathalie Hacker führt gemeinsam mit ihrem Mann Sebastian den „Landgasthof Hirschen“. Nach der Übernahme im Jahr 2011 wurde dem traditionellen Familienunternehmen frischer Wind eingehaucht, und das Erscheinungsbild bekam einen modernen Look. In den Gerichten aus der Küche des Res­taurants stecken ganz viel Regionalität und Qualität.

Zum Mitnehmen

Das Mittagsmenü im „Hirschen“ wird jede Woche neu kreiert mit Klassikern und den Lieblingsgerichten der Gäste. Diese Woche verwöhnte das Team um Hacker die Gäste mit Selchschopf mit Sauerkraut und Salzkartoffeln, Rindsschnitzel mit Rotkraut und Spätzle sowie Käsespätzle mit Kartoffelsalat. Wahlweise kann zum Menü zum Mitnehmen ein Salat oder eine Suppe dazubestellt werden.Einen kleinen Ausblick auf die kommende Woche gibt Hacker ebenfalls. Die Gäste können sich auf ein bunt gemischtes Mittagsmenü mit Spaghetti Carbonara, Kesselfleisch und auch gegrillte Hühnerbrust mit Gemüse, Kroketten und Kräuterrahm freuen.

<span class="copyright">Hartinger (2)</span>
Hartinger (2)

Sollte das Mittagsmenü nicht gerade das bieten, wonach einem der Sinn steht, gibt es noch die À-la-Carte-Karte. Hier setzt die Gastronomin ebenfalls auf einen gutbürgerlichen Mix, und es gibt sowohl Rinderfilet vom Grill mit Gemüse, Kroketten an einer Pfefferrahmsoße, als auch ein Röstipfännile mit Gemüse und Spiegelei und den „Hirschen Cheeseburger“. Aus der kleinen Karte empfiehlt die 37-Jährige eine Suppe mit Einlage, beispielsweise Flädle oder Brätspätzle, danach den Liebling ihrer Gäste Zwiebelrostbraten und für den süßen Abschluss einen Kaiserschmarrn mit Apfelmus und Rös­ter.

<span class="copyright">Hartinger (3)</span>
Hartinger (3)

„(S)Teak it easy“

Fürs Wochenende hat sich die Hohenemserin etwas Besonderes einfallen lassen – eine Platte für zu Hause. Diese Woche aus Rinds-, Schweine- und Hühnersteak mit Kroketten, Pommes, Wedges und hausgemachten Dips. Dazu empfiehlt Hacker eine gute Flasche Wein. Nächste Woche steht die „Hirschen-Gaudi“ auf dem Menüplan. Auf die Homepage des Res­taurants zu schauen, lohnt sich doppelt. Denn die Gastronomin bietet im Online-Shop zahlreiche Produkte an – von Armbändchen über Gewürzsoßen bis hin zum Kräutersalz.

landgasthof hirschen

Nathalie Hacker

Marktstraße 56, 6845 Hohenems

Telefon: 05576 / 723 45

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 12.30 Uhr und 16.30 bis 19 Uhr sowie Sonntag von 10 bis 12 Uhr.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.