Allgemein

Argentinien trauert um Fußball-Legende

16.02.2021 • 15:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Leopoldo Jacinto Luque ist verstorben
Leopoldo Jacinto Luque ist verstorben AP

Argentinien trauert um einen Fußball-Weltmeister von 1978.

Leopoldo Jacinto Luque, der Stürmer mit dem langen Haupthaar und kräftigen Schnauzbart, starb am Montag mit 71 Jahren an einem Herzinfarkt.

Luque war Anfang des Jahres wegen einer Infektion mit dem Coronavirus als Hochrisikopatient mit Vorerkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert worden und ist danach nicht mehr genesen. Luque erzielte bei der Endrunde 1978 vier Tore. In 45 Länderspiel-Auftritten traf er 22-mal.

Erst im November des Vorjahres war Argentiniens Nationalheld Diego Maradona verstorben.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.