Allgemein

Kurz: Sputnik in Österreich möglich

06.04.2021 • 19:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
"Sputnik V" könnte auch bald in Österreich verimpft werden.
“Sputnik V” könnte auch bald in Österreich verimpft werden. imago images/Xinhua (Hamza Turkia via www.imago-images.de)

Die Vertragsverhandlungen über den Impfstoff seien weit fortgeschritten.

Ein Einsatz des russischen Sputnik-Impfstoffs in Österreich erscheint durchaus realistisch.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) meinte am Dienstag nach dem Corona-Gipfel mit den Bundesländern, dass die Vertragsverhandlungen “in den letzten Zügen” seien. Es gebe die Chance, dass Österreich prioritär behandelt werde.

Ob Österreich den Impfstoff früher als die EU zulassen könnte, ließ Kurz offen. Das hänge von der Dauer der entsprechenden Prüfung ab und von den Gründen dafür. Er habe das Gefühl, dass “von manchen geopolitisch agiert wird”. Dies hält er in Gesundheitsfragen wie der aktuellen nicht für angebracht.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.