Allgemein

Dürfen Deutsche zu uns essen kommen?

24.04.2021 • 20:05 Uhr / 6 Minuten Lesezeit

Frage & Antwort. Was ist in Vorarlberg nun eigentlich erlaubt und was nicht?

1. Darf ich derzeit ohne Angabe von Gründen ins Ausland reisen und dann wieder nach Vorarlberg einreisen?
Antwort: Personen, die aus einem Risikogebiet über EU/EWR-Staaten sowie Schweiz, Andorra, Monaco, San Marino und dem Vatikan nach Österreich einreisen, benötigen keine bestimmten Gründe für die Einreise; es herrscht kein Einreiseverbot. Allerdings ist die Einreise nach Österreich an Vorgaben geknüpft. So braucht es ein negatives Testergebnis oder ärztliches Zeugnis. Zusätzlich ist das Ausfüllen eines Pre-Travel-Clearance-Formulars verpflichtend. Außerdem muss nach der Rückkehr eine zehntägige Quarantäne angetreten werden.

2. Gibt es Ausnahmen von der Quarantänepflicht?
Antwort:
Ja, die gibt es. Berufliche und schulische/studentisch Pendler müssen unter Berücksichtigung der Vorgaben nicht in Quarantäne. Das gilt auch für den Besuch des Lebenspartners oder aus unvorhersehbaren, unaufschiebbaren, besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Kreis, wie für Beerdigungen oder Geburten sowie zur Pflege von Angehörigen oder Tieren. Ebenso ist der Grenzübertritt ohne Quarantänepflicht für die Wahrnehmung unbedingt notwendiger medizinischer Leistungen im Ausland oder gerichtlichen/behördlichen Pflichten möglich.

3. Wie werden die Gründe an den Grenzen kontrolliert?
Antwort
: Die Ausnahmegründe sind im Zuge einer Kontrolle glaubhaft zu machen.

4. Dürfen Vorarlberger zum Einkaufen über die Grenze fahren?
Antwort:
Es sind die Einreisebeschränkungen der jeweiligen Länder zu berücksichtigen und die bereits angeführten Vorgaben einzuhalten. Zusätzlich ist unverzüglich nach Rückkehr eine zehntägige Quarantäne anzutreten.

Bei einer Kontrolle müssen die Ausnahmegründe für die Aus- und Einreise erläutert werden. <span class="copyright">Hartinger</span>
Bei einer Kontrolle müssen die Ausnahmegründe für die Aus- und Einreise erläutert werden. Hartinger

5. Dürfen ausländische Staatsbürger mit Wohnsitz im Ausland Gastronomie und Veranstaltungen in Vorarlberg besuchen?
Antwort:
Gilt eine Einreise ohne Quarantäneverpflichtung durch eine Ausnahmeregel als möglich, können im Zuge des Aufenthaltes auch Gastronomie und Veranstaltungen (unter Einhaltung der geltenden Schutzmaßnahmen) besucht werden. Eine Einreise ausschließlich zum Zweck des Besuchs der Gastronomie oder einer Veranstaltung ist nicht zulässig, da hierfür kein Ausnahmegrund vorliegt und somit unverzüglich nach der Einreise eine zehntägige Quarantäne anzutreten wäre.

6. Warum sieht man in Vorarlberg so viele ausländische Autokennzeichen?
Antwort:
Es gibt zahlreiche Gründe, warum eine Einreise ohne Quarantäneverpflichtung erfolgen kann. Neben den beruflichen Zwecken sind insbesondere die Pendler zu familiären Zwecken, zwingende Gründe der Tierversorgung oder der Besuch des Lebenspartners aufgrund der engen Beziehungen Vorarlbergs zu den Nachbarregionen als Gründe anzuführen. Auch eine Durchreise durch Österreich ist von der Covid-19-Einreiseverordnung ausgenommen.

7. Wieviele Menschen dürfen in der Gastronomie maximal an einem Tisch sitzen und aus wievielen Haushalten dürfen diese kommen?
Antwort:
Der Betreiber (Wirt) darf Besuchergruppen nur einlassen, wenn diese aus höchs­tens vier Personen zuzüglich deren minderjähriger Kinder oder Minderjähriger, denen gegenüber eine Aufsichtspflicht besteht, insgesamt höchstens jedoch sechs Minderjähriger, bestehen. Die Personen dürfen aus maximal zwei Haushalten stammen.

Der Wirt darf die negativen Tests kontrollieren. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Der Wirt darf die negativen Tests kontrollieren. Stiplovsek

8. Wer darf die negativen Antigentests in der Gastronomie kontrollieren?
Antwort:
Der Betreiber (Wirt) darf Gäste nur mit negativem Test einlassen. Zu diesem Zweck darf eine Datenverarbeitung erfolgen, und Daten dürfen zur Identitätsfeststellung ermittelt werden.

9. Haftet der Betreiber (Wirt) bei Verfehlungen?
Antwort:
Bei Zuwiderhandeln sieht das Covid-19-Maßnahmengesetz auch für Inhaber einer Betriebsstätte Strafbestimmungen vor.

10. Warum sind Sportstätten wie die Tennisplätze im Freien geöffnet, nicht aber zum Beispiel die Tennishallen?
Antwort:
Das Betretungsverbot für Indoor-Sportstätten ist in der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung normiert. Begründet wird dies damit, dass im Freien, im Vergleich zu geschlossenen Räumen, deutlich bessere epidemiologische Verhältnisse herrschen. In geschlossenen Räumen besteht aufgrund des vermehrten Aerosolausstoßes bei körperlicher Betätigung und gleichzeitiger schlechterer Belüftung ein deutlich höheres Infektionsrisiko als in der freien Natur.

Tennis in der Halle ist derzeit nicht erlaubt. <span class="copyright">Steurer </span>
Tennis in der Halle ist derzeit nicht erlaubt. Steurer

11. Wenn ich eine Impfung mit AstraZeneca ablehne, wann kann ich dann mit einer neuerlichen Impfeinladung rechnen?
Antwort:
Je nach verfügbarem Impftermin wird den betroffenen Personen eine neuerliche Einladung zur Impfung zugesandt. Dies erfolgt in der Regel in einem Zeitraum von ca. 1–2 Wochen später.

12. Warum wird ­aufgrund der Skepsis bei jungen Frauen AstraZeneca nur an Männer verimpft und für Frauen Biontech ­reserviert?
Antwort:
Das Land Vorarlberg hat sich an die Vorgaben des Nationalen Impfplanes und die Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums zu halten; Ausnahmen sind nicht möglich.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.