Allgemein

Die Zeit der besten Ideen

01.05.2021 • 18:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Porzellan-Herzen von Margit Strolz-Denz haben längst die Welt erobert. Fündig wird man in der Herzkammer in Dornbirn. <span class="copyright">Hartingler</span>
Die Porzellan-Herzen von Margit Strolz-Denz haben längst die Welt erobert. Fündig wird man in der Herzkammer in Dornbirn. Hartingler

Künstlerin Margit Strolz-Denz über WC-Spülungen mit Trinkwasser.

Wie sieht die erste Stunde Ihres Tages aus?
Margit Strolz-Denz:
Kurz nach dem Aufwachen habe ich oft die besten Ideen, dann setzte ich mich an meinen Computer und praktiziere „intuitives Schreiben“ und komme zu erstaunlichen Ergebnissen.

Wer war der Held Ihrer Kindheit?
Strolz-Denz:
Sicherlich meine Mutter. Sie wurde nie müde, alles positiv zu sehen, hatte immer eine Lösung parat, war vielseitig begabt, ungeheuer fleißig, hilfsbereit und diplomatisch und das alles mit einem unschlagbaren Humor.

Was ist für Sie Luxus?
Strolz-Denz:
Einen Partner an meiner Seite zu haben, auf den ich mich verlassen kann und der mich seit 20 Jahren immer wieder überrascht, drei großartige Töchter, die selbstbestimmt ihren Weg gehen können und die Tatsache, dass ich in einem Teil der Welt lebe, in dem die WC-Spülung mit bestem Trinkwasser gefüllt und betätigt wird.

Wenn Sie eine Sache auf der Welt verändern dürften: Was wäre das?
Strolz-Denz:
Gesunder Menschenverstand und Handeln für die Gemeinschaft anstatt Machtinteressen.

Was würden Sie am liebsten noch lernen?
Strolz-Denz
: Italienisch fließend zu sprechen wäre ein Traum von mir, das käme meiner impulsiven Mentalität am ­nächsten. In deutscher Sprache wäre ich gerne geduldiger, rücksichtsvoller und diplomatischer.

Welches Auto würden Sie gerne fahren?
Strolz-Denz:
Einen alten Jaguar, was sonst?

Ihr größter Wunsch?
Strolz-Denz:
Dass wir unseren Kindern eine gute Welt hinterlassen.

Welche Hoffung haben Sie aufgegeben?
Strolz-Denz:
Dass wir unseren Kindern eine gute Welt hinterlassen.

Wie alt wollen Sie werden?
Strolz-Denz:
Wenn ich gesund, beweglich und bei klarem Verstand bin, ewig. Ich möchte wissen, wie es weitergeht.

Ihre letzten Worte?
Strolz-Denz:
Bis bald.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.