Allgemein

Weite Blicke im Ried am Kumma

15.05.2021 • 12:00 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Der Ehbach, im Hintergrund die drei Schwes­tern, Pizol, Gonzen und Alvier.<br><span class="copyright">Hertha Glück</span>
Der Ehbach, im Hintergrund die drei Schwes­tern, Pizol, Gonzen und Alvier.
Hertha Glück

Hertha Glück wanderte von Koblach zum Plättele-Wasserfall.

Kurzbeschreibung

Besonderes: Weite, Gebirgshorizont, Schmetterlinge gaukeln, Enten quaken und die Wege führen durch naturnahe, ökologisch wertvolle Landschaftsräume. Kultur mit Natur im spannenden Gemeinschaftsbogen.

Anforderung und Gehzeit: In guten zwei Stunden werden geringe Höhenmeter überwunden.

Wichtig: Bitte nur auf den Wegen gehen. Hunde müssen an der Leine geführt werden.

Markierungen: Folgen Sie dem gelb-weißen Weg.

Charakter der Wege: Straße, Forst- und Uferwege

Tipp: bei jeder Witterung zu empfehlen

Kultur und Natur: Rhein als Grenzfluss, Kunstraum ZollART Koblach, Plättele-Wasserfall, Frutzauwald, Naturschutzgebiet Koblacher Ried

Anziehen und Mitnehmen: gutes Schuhwerk, Wetterkleidung

Einkehrmöglichkeiten: Koblach

Start und Ende: DorfMitte Koblach, Bushaltestelle 22