Allgemein

Italien: Einreise ab sofort ohne Quarantäne

17.05.2021 • 13:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Italien: Einreise ab sofort ohne Quarantäne

Für Italien-Urlauber entfällt Quarantäne nach der Ankunft.

Italien hofft, dass mit der Abschaffung der Kurz-Quarantäne mehr Touristen eintreffen werden. An den Stränden der Adria hat an diesem Wochenende die Badesaison begonnen. Freibäder und Strand-Badeanstalten in ganz Italien dürfen wieder öffnen. Wegen des wechselhaften Wetters war der Andrang auf den Stränden allerdings noch nicht so stark.

Auch der Kreuzfahrtverkehr in der Adria beginnt wieder. Am Sonntag startete von Triest das Kreuzfahrtschiff Costa Luminosa. Es handelt sich um das erste Schiff, das Kreuzfahrten in der Adria und Griechenland anbietet. Sämtliche Besatzungsmitglieder und Gäste mussten sich einem Corona-Test unterziehen, bevor sie auf das Schiff durften, zudem ist an Bord das Maskentragen Pflicht.

Die italienische Regierung hatte wegen der Corona-Infektionszahlen am 20. Dezember sämtliche Kreuzfahrten untersagt. Die Kreuzfahrtindustrie ist von der Pandemie hart getroffen.

Quarantäne noch bei Rückreise

Bei der Einreise nach Österreich muss man sich aber nach wie vor registrieren lassen, ein negatives Testergebnis vorweisen und für fünf Tage in Quarantäne – danach kann man sich freitesten lassen.

Künftig soll die Einreise nach Österreich allerdings mit dem “3 G-Nachweis” möglich werden. Für die Einreise aus “grün” eingestuften Staaten soll es keine Voraussetzungen geben. Kommt man aus einem “roten” oder “orangen” Staat, so muss man entweder einen Impfnachweis, einen Test oder einen Nachweis einer durchgemachten Infektion vorweisen, analog zu den 3-G-Regeln beim Grünen Pass, die auch bei den Öffnungen ab 19. Mai Voraussetzung zum Besuch einer Dienstleistung Voraussetzung sind. Kommt man aus einem Gebiet der höchsten Gefahrenstufe (“dunkelrot”), so muss man ebenfalls einen der drei Nachweise mitbringen. Zusätzlich ist dann aber die auch jetzt schon bekannte Quarantäne anzutreten.

An der Adaptierung der Einreise-Verordnung wird noch gearbeitet.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.