Allgemein

ÖBB: Bahn-Boom nach Corona-Öffnungen

19.05.2021 • 18:37 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
ÖBB setzen auf Nachtzugverbindungen innerhalb Europas
ÖBB setzen auf Nachtzugverbindungen innerhalb Europas APA/HERBERT NEUBAUER

Mit einer neuen Buchungsplattform starten die ÖBB in die Sommersaison.

Nicht nur Gastronomie und Hotels freuen sich auf die Öffnungen in Österreich und ganz Europa, sondern auch Reiseveranstalter. Dazu gehören auch die ÖBB mit ihrem Reisebüro Railtours. Pünktlich zur Öffnung hat das Unternehmen daher seine neue Buchungsplattform im Internet live gestellt.

Auf “MyRailtour” sollen man künftig nicht mehr nur Zugtickets kaufen können, sondern komplette Reisepakete. Das Besondere: Durch die Zusammenarbeit mit anderen Bahnunternehmen und Hotelketten können Kunden auch im Ausland von den günstigen Spar-Tickets der Bahnanbieter profitieren.

Amsterdam und Paris

Kern der Produktpalette sind die Nachtzüge der Nightjet-Serie. Nach der Übernahme des Nachtzuggeschäfts der Deutschen Bahn sind die ÖBB hier ja zu einem europaweiten Anbieter geworden. “Wir haben die Zeit genutzt, um unsere Züge auf Hochglanz zu bringen”, sagt Railtours-Geschäftsführerin Eva Buzzi. Im Herbst wird das Reiseangebot weiter ausgebaut. Mit Amsterdam wird eine weitere europäische Hauptstadt an das ÖBB-Nachtzugnetz angebunden.

Man sei derzeit auch in den finalen Verhandlungen mit der französischen Staatsbahn SNCF. “Das bringt für uns die Anbindung an das TGV-Netz. Das bedeutet für unsere Kunden Reisemöglichkeiten bis Madrid oder Barcelona mit dem Zug statt dem Flugzeug.” Auch der Nachtzug von Wien nach Paris soll mit dem Fahrplan-Wechsel im Dezember wieder regelmäßig fahren.

Einfache Buchung

Generell rechnet Railtours mit einer starken Sommersaison. Eine Umfrage unter Kunden hat gezeigt, dass die Reiselust diesen Sommer noch stärker ist als im Vorjahr. “Ich erwarte einen Bahnboom, wie ihn Europa schon lange nicht gesehen hat”, sagt Buzzi. Als Nächstes will die Railtours-Chefin deshalb auch aktiv an Reisebüros herantreten. Deshalb werde es für Partner auch attraktive Angebote geben.

Doch auch die Mitarbeiter müssten unterstützt werden. “Bahnbuchungen waren früher oft kompliziert und die Reisebüros hatten wenig Erfahrung damit.” Das neue Portal mache hier nun einiges einfacher. Nicht nur für Reiseprofis, sondern auch für Privatpersonen, die selbst direkt auf der Webseite buchen können.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.