Allgemein

Vorarlberg auf deutscher Risikoliste

04.06.2021 • 15:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vorarlberg auf deutscher Risikoliste

Ab 6. Juni entfällt fast für alle aus Österreich die Registrierungspflicht.

Deutschland nimmt Österreich – mit Ausnahme von Tirol und Vorarlberg – ab 6. Juni von der Liste der Risikogebiete. Bei einer Einreise auf dem Landweg gibt es damit künftig keinerlei Einreisebeschränkungen wegen Corona mehr zu beachten, teilte das deutsche Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitag mit. Seit 1. November des Vorjahres befand sich das gesamte Bundesgebiet, mit Ausnahme der Gemeinden Jungholz und Mittelberg/Kleinwalsertal, auf der Liste der “Roten Liste” des RKI.

Mit der neuen Regelung entfällt sowohl die Quarantänepflicht als auch die Pflicht zur Registrierung vor der Einreise nach Deutschland. Bereits bisher waren vollständig Geimpfte, Genesene und Getestete mit einem entsprechenden Nachweis zumindest von der Quarantänepflicht ausgenommen. Die Testpflicht entfällt allerdings nur auf dem Landweg: Für Flugreisende, die einen deutschen Flughafen als Ziel haben, gilt weiterhin die 3-G-Nachweispflicht. Man braucht also einen negativen Testnachweis (PCR maximal 72 oder Antigen maximal 48 Stunden alt), einen Genesenen- oder einen Impfnachweis.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.