Allgemein

Deutschland: Impfung nicht für alle Jungen

10.06.2021 • 17:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Deutschland: Impfung nicht für alle Jungen

Impfkomission legt nahe, nicht alle gesunden Jugendlichen zu impfen.

Die Ständige Impfkommission (Stiko), vergleichbar mit dem Nationalen Impfgremium in Österreich, lehnt eine generelle Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ab. Für ihre Empfehlungen wägt die Stiko individuelle Risiken und Nutzen ab. Aufgrund der Tatsache, dass Kinder meist nicht so schwer erkranken wie Erwachsene sei der Nutzen jedoch geringer. Erst seit Kurzem ist der das Vakzin Biontech/Pfizer auch für 12- bis 16-Jährige zugelassen.

Bereits am Donnerstag wurde ein Beschlussentwurf bekannt. Dieser legt nahe, nicht alle gesunden Jugendlichen, sondern hauptsächlich jene mit bestimmten Vorerkrankungen zu impfen, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf haben.