Allgemein

Neue Eigentumsverhältnisse

10.06.2021 • 20:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alexan­der Frick, kaufmännischer Leiter von Antrak, gibt einen Einblick.<br><span class="copyright">Hartinger</span>
Alexan­der Frick, kaufmännischer Leiter von Antrak, gibt einen Einblick.
Hartinger

Hermann Hofer übernimmt ein Drittel der Firmenanteile der Firma Antrak Logistik.

Beim Transport- und Logis­tikunternehmen Antrak Logistik GmbH in Hard ist es in den vergangenen Wochen zu einer Neuordnung der Eigentumsverhältnisse gekommen. Nach dem Rückzug der bisherigen Hälfte-Miteigentümerin Doris Zimmermann (Jg. 1972) haben die beiden anderen Miteigentümer Holzer-Trans GmbH aus Lustenau und Höfle Bautruck aus Lauterach ihre Anteile auf jeweils ein Drittel aufgestockt.

Neuer Drittel-Miteigentümer

Als weiterer Drittel-Eigentümer neu an Bord gekommen ist unterdessen Hermann Hofer (Jg. 1973). Er ist der geschäftsführende Gesellschafter der Hofer Landesprodukte GmbH & Co KG in Lustenau. Der Landwirtschaftsversorger besteht seit 1996.
Antrak Logistik beschäftigt 15 Mitarbeiter und betreibt einen Fuhrpark mit zwölf Fahrzeugen. Das Unternehmen ist auf Transporte mit Kippern und Schubboden-Lkw spezialisiert. Mit einem Schubboden kann insbesondere lose Ware wie zum Beispiel Hackschnitzel vom Lkw hinten abgeladen werden, ohne dass dafür ein Abkippen notwendig ist. Nach Angaben von Alexander Frick, dem kaufmännischen Leiter von Antrak, ist das Unternehmen insbesondere in Vorarlberg und Tirol sowie in Süddeutschland und der Ost- und Zentralschweiz tätig. Zu den Kunden gehören vor allem Firmen aus dem Industrie- und Baubereich.
Die Ursprünge von Antrak Logistik reichen in das Jahr 2006 zurück. Damals hieß das Unternehmen aber noch Anton Gabriel Handel und Transport. Im Jahr 2014 wurde der Name geändert und der heutige angenommen.

Günther Bitschnau/wpa