Allgemein

Zucchini-Kokossuppe mit frischer Minze

19.06.2021 • 17:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eine wundervolle Sommersuppe, die Sie entweder heiß oder gut gekühlt servieren können. <span class="copyright">Hagen</span>
Eine wundervolle Sommersuppe, die Sie entweder heiß oder gut gekühlt servieren können. Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Zutaten für 4 bis 6 Personen

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 500 g Zucchini
  • 1 Zweiglein frische Minze
  • 1 – 2 Esslöffel Oliven- oder Kokosöl
  • ca. 500 ml Gemüsefond
  • 400 ml Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronen- oder Limettensaft

    Zum Servieren
  • 2 Zweiglein frische Minze
  • Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauchzehe ebenfalls schälen und fein schneiden. Die Zucchini gründlich waschen, Enden abschneiden und in Stücke schneiden. Vom Minzezweiglein die Blätter abzupfen. Oliven- oder Kokosöl erhitzen und die Zwiebelwürfelchen darin mehrere Minuten farblos anschwitzen.

Knoblauch und Zucchini mit der frischen Minze einrühren und weiter dünsten. Mit Gemüsefond aufgießen und leise köcheln lassen, bis die Zucchini sehr weich sind. Kokosmilch einrühren und kurz miterhitzen.

Die Suppe mit dem Mixstab oder im Standmixer gründlich pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Konsistenz – wenn nötig – mit etwas Fond oder Wasser korrigieren, mit Salz, Pfeffer sowie etwas Zitronensaft abschmecken.
Diese Suppe können Sie entweder heiß servieren oder gut durchgekühlt.

Je nach Belieben also die heiße oder gekühlte Suppe in Schalen füllen, Minzeblättchen in feine Streifen schneiden und über die Suppe streuen. Mit Olivenöl beträufeln und mit knusprigem Weißbrot oder dunklen Vollkornbrotscheiben servieren.