Allgemein

“Wir haben alle daraus gelernt”

29.07.2021 • 20:24 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Neustart ist „gut angelaufen“, berichtet Apothekerkammer-Präsident Jürgen Rehak.<br><span class="copyright">Neue-Archiv/Frederick Sams</span>
Der Neustart ist „gut angelaufen“, berichtet Apothekerkammer-Präsident Jürgen Rehak.
Neue-Archiv/Frederick Sams

Seit Donnerstag gibt es in den Apotheken wieder kostenlose PCR-Tests.

Am Donnerstag vor einer Woche war in Vorarlberg mit kostenlosen PCR-Tests in Apotheken gestartet worden. Grund war der, dass für einen Besuch der Nachtgastronomie ein Impfnachweis oder ein negatives PCR-Testergebnis notwendig wurde. Bereits am Dienstag hieß es dann aber, dass die Aktion gestoppt worden sei, weil das System überlastet war bzw. die Laborkapazitäten fehlten und zu lange auf das Ergebnis gewartet werden musste.

Gestern erfolgte nun ein Neustart des Projekts. „Es war nicht mehr so viel los wie letzte Woche“, erzählte Mirjam Petry von der Central-Apotheke in Bludenz dazu am frühen Nachmittag. „Es war schon deutlich weniger, aber das Interesse ist da.“ Mittlerweile werden die Tests im ganzen Land schon zu Mittag für die Auswertung abgeholt. Das Ergebnis von jenen, die gestern Vormittag durchgeführt wurden, sollte dann heute Nachmittag, spätestens am Abend vorliegen, so Petry. Sie hofft, dass es dieses Mal klappen wird, „aber wie es wirklich ist, wird man dann sehen“.

Klar kommuniziert

In der Stadtapotheke in Bregenz war das Interesse gestern hingegen sehr groß, informiert Evelyn Braun. „Wir haben aber von vornherein nicht zu viele genommen, weil wir sonst an unsere Kapazitätsgrenzen stoßen.“ Vergangene Woche seien statt der 200 Tests plötzlich 1000 an einem Tag dagewesen. „Wir haben jetzt aber alle daraus gelernt“, sagt sie. Mittlerweile seien die Abläufe klar kommuniziert und weniger Termine freigeschaltet worden, sodass es dieses Mal auch funktionieren dürfte.

„Es ist alles gut angelaufen und bis jetzt klappt es reibungslos – sowohl in den Apotheken als auch im Labor“, sagte auch der Apothekerkammer-Präsident und Inhaber der Rhein-Apotheke in Höchst Jürgen Rehak. Mittlerweile seien landesweit einige hundert Proben abgegeben worden, berichtete Rehak gestern Nachmittag. Er geht davon aus, dass die Tests nun ohne Probleme funktionieren werden. Nun müsse noch das Angebot erweitert werden, aber das sei in der Entwicklung.

Eigeninitiative

Indes wird auch auf Eigeninitiative gesetzt. So bietet der Nachtclub „El Capitán“ in Rankweil dieses Wochenende vor seinem Urlaub „PCR-Gurgeltest-Packages“ an. Die kosten 50 Euro und enthalten laut Homepage Eintrittskarte, Getränk und PCR-Gurgeltest. „Wer sich bis 16 Uhr testet, erhält noch am gleichen Tag das Testergebnis, wer sich nach 16 Uhr testen lässt, bekommt das Ergebnis am nächsten Tag“, heißt es.