Allgemein

Weitere Millionen für den Bahnausbau

03.08.2021 • 19:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
 Neue Schienenachse soll im Dezember vollständig in Betrieb gehen.<span class="copyright">VLK/Serra</span>
Neue Schienenachse soll im Dezember vollständig in Betrieb gehen.VLK/Serra

Streckenausbau Lustenau-Lauterach: Teilzahlungen freigegeben.

Die Bauarbeiten zur Modernisierung und Erweiterung der Bahninfrastruktur zwischen den Marktgemeinden Lustenau und Lauterach gehen mit großen Schritten voran. Verläuft weiterhin alles nach Plan, kann die ausgebaute Schienenachse bereits mit dem neuen Fahrplan im Dezember vollständig in Betrieb gehen. Für das Großprojekt hat die Landesregierung kürzlich weitere Teilzahlungen im Gesamtumfang von mehr als 2,6 Millionen Euro bewilligt.

Umstieg erleichtern

Ein gut ausgebautes, leistungsfähiges Bahnnetz komme Bevölkerung und heimischer Wirtschaft gleichermaßen zugute, begründet Landeshauptmann Markus Wallner die Aufwendungen. Die Lebens- und Standortqualität einer Region werde ganz wesentlich auch vom Faktor Mobilität bestimmt: „Indem wir gezielt in die Schiene, in moderne, barrierefreie Bahnhöfe und Haltestellen, komfortable Züge, hohe Taktdichten und intelligent verknüpfte Mobilitätsangebote investieren, schaffen wir die zentralen Voraussetzungen, um den Umstieg auf den öffentlichen Verkehr noch weiter zu verstärken.“

Mit Blick auf den millionenschweren Ausbau der Bahnstrecke Lustenau-Lauterach spricht Mobilitätslandesrat Johannes Rauch von einer „entscheidenden Weichenstellung für Vorarlbergs Bahnzukunft“. Das übergeordnete Ziel sei, nach der Großstadt Wien, den dichtesten und zugleich besten öffentlichen Verkehr zu haben.