Allgemein

Schwerer MotoGP-Unfall in Spielberg

08.08.2021 • 18:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Schwarzer Rauch stieg von der Unfallstelle auf
Schwarzer Rauch stieg von der Unfallstelle auf AFP

Dani Pedrosa und Lorenzo Savadori waren in einen Unfall verwickelt.

Auch 2021 ist das Rennen der MotoGP-Klasse in Spielberg abgebrochen worden. In der ominösen Kurve 3 gab es am Sonntag wenige Runden nach dem Start des GP der Steiermark einen Unfall, in den KTM-Pilot Dani Pedrosa und der Italiener Lorenzo Savadori (Aprilia) involviert waren. Wegen ausfließendem Benzin brannte die Unfallstelle und die RC16 von Pedrosa stark. Das Feuer wurde aber rasch gelöscht und die Strecke gereinigt. Auch der benommene Savadori schien unversehrt.

Pedrosa war zuvor in Kurve 3 gestürzt, was wie schon im Vorjahr eine heikle Situation auslöste. 2020 waren nach einem Crash in Kurve zwei die in Kurve 3 befindlichen Valentino Rossi und Maverick Vinales von unkontrolliert durch die Luft fliegenden Bikes beinahe getroffen worden. Danach hatte man Kurve drei mit Reifenstapeln und weiteren Sicherheitsvorrichtungen massiv abgesichert.

Das Rennen wurde nach der Unfallpause neu mit originaler Startaufstellung gestartet.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.