Allgemein

Ab 16. August 3-G-Nachweis beim Transit

13.08.2021 • 15:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kontrollen am Grenzübergang in Spielfeld
Kontrollen am Grenzübergang in Spielfeld APA/ERWIN SCHERIAU

Am 16. August soll die 3-G-Regel für Transit durch Slowenien in Kraft treten.

Eigentlich hätte er ja bereits in Kraft treten sollen, wurde dann aber aus Sorge vor Megastaus durch die Kontrollen bei den Grenzübergängen nach hinten verschoben: der 3-G-Nachweis beim Transit durch Slowenien. Der betrifft ab dem 16. August nicht nur mehr Menschen, die nach Slowenien einreisen und dort Urlaub machen wollen, sondern auch alle, die nur auf der Durchreise sind. Etwa auf dem Weg nach Kroatien. Für den Rückweg durch Slowenien nach Österreich muss man ebenso wieder einen 3-G-Nachweis erbringen.

Ausnahmen von der Regelung gelten nur für Kinder unter 15 Jahren, Arbeitspendlern und Eigentümer oder Pächter von land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken im Grenzgebiet oder auf beiden Seiten der Staatsgrenze zu Österreich.

Auch Test bei Rückreise

Was braucht man nun, um den 3-G-Nachweis für den Transit zu erfüllen: Slowenien akzeptiert einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder einen negativen Antigen-Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf. Einen aktuellen Test braucht man auch bei der Rückreise nach Österreich, weshalb man sich im Ausland testen lassen muss.

Als vollständig geimpft gilt man in Slowenien mindestens sieben Tage nach dem zweiten Stich mit Biontech/Pfizer und mindestens 14 Tage nach der zweiten Dosis Moderna, mindestens 21 Tage nach der ersten Immunisierung mit AstraZeneca und mindestens 14 Tage nach der Einmalimpfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson.

Genesene können einen positiven PCR-Testbefund, der mindestens zehn und maximal sechs Monate alt sein darf, oder ein ärztliches Attest vorlegen. Ebenso wird ein Genesungszertifikat in Kombination mit dem Nachweis einer Impfung akzeptiert.

Natürlich gilt auch das digitale Covid-Zertifikat der EU in digitaler oder Papierform als 3-G-Nachweis.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.