Allgemein

Essen am Röntgentisch

26.09.2021 • 10:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Freigeister: Bernd Moosmann, Lini Markota, Markus Mathis, Konrad Diem, Mario Huber, Paul Hunger (v.l.), René Kempter (liegend).<span class="copyright">Hartinger</span>
Die Freigeister: Bernd Moosmann, Lini Markota, Markus Mathis, Konrad Diem, Mario Huber, Paul Hunger (v.l.), René Kempter (liegend).Hartinger

Das Freigeist zeigt, dass sich Haubenküche mit ausgefallener Einrichtung vereinen lässt.

Beim Betreten des Freigeists in Lustenau fallen sofort außergewöhnliche Details auf. Nicht nur bei der Küche lässt sich Geschäftsführer Bernd Moosmann nicht von Trends verführen, auch bei der Gestaltung der Einrichtung beweist er, dass er ein Freigeist ist. Die Wand schmückt ein großer Wildschweinkopf, die restaurierten regionalen Tische sind bis zu 300 Jahre alt und es gibt Kommoden aus einer früheren Zahnarztpraxis, worin das Team beim Putzen sogar noch alte Utensilien gefunden hat. Der Stammtisch ist ein Röntgentisch aus den 30ern. Das Freigeist ist zwar ein Haubenlokal, aber ein „einfaches“. Moosmann serviert ehrliche, bodenständige Gerichte „ohne Gel und Luftschlösser. Bei uns geht es um das Wesentliche: Essen, Trinken und gemütliches Zusammenkommen“, erzählt Moosmann.

Moosmann legt viel Wert auf Details bei der Einrichtung.<span class="copyright">Hartinger</span>
Moosmann legt viel Wert auf Details bei der Einrichtung.Hartinger

Zum Trinken gibt es Weine, deren Herkunft im Gegensatz zu den verarbeiteten Zutaten für die Speisen auch über die Landesgrenzen bis nach Spanien, Frankreich und Italien hinausgeht. Sommelier Markus Mathis hat aber auch für Liebhaber von Bodenseeweinen Flaschen von Hagnauer, einer Gemeinschaft von 52 Winzern, im Angebot.

Markus Mathis ist Wein-, Bier- und Käsesommelier. <span class="copyright">Hartinger</span>
Markus Mathis ist Wein-, Bier- und Käsesommelier. Hartinger

Vom Acker in den Topf

Täglich bereitet Moosmann gemeinsam mit Koch Paul Hunger die Speisen frisch zu. Dabei verzichten sie mit Ausnahme von Garnelen auf Tiefgekühltes. Die Speisekarte richtet sich danach, welche Zutaten gerade zur Verfügung stehen. Es kommt nur Gemüse und Fleisch der Saison auf den Herd. Die Karte variiert je nachdem, was regionale Bauern gerade auf ihren Äckern anbauen oder ob der Jäger in der Früh ein Reh geschossen hat. Das Reh zerlegt Moosmann und am nächs­ten Tag können Gäste es schon genießen. Die Karte wechselt deshalb ungefähr alle sieben bis zehn Tage – dies hängt davon ab, bis wann beispielsweise die Lieferung von zwanzig Hasen aufgebraucht ist. Im Winter kocht das Küchenteam eher deftige und im Sommer asiatische oder spanische leichte Speisen. Die Inspiration hat sich Moosmann auf Reisen in Asien und Südamerika geholt. Gerade hat die Kürbiszeit begonnen und es köchelt Kürbissuppe im Topf. Die Zeit der wöchentlichen Barbecues ist zur Saison von Wild und der Schlachtpartie übergegangen.

Bernd Moosmann kocht täglich frisch. <span class="copyright">Hartinger</span>
Bernd Moosmann kocht täglich frisch. Hartinger

Kontakt und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Di. bis Do., 10 bis 14 Uhr, 17 bis 1 Uhr, Fr. und Sa., 10 bis 1 Uhr, So. und Mo. Ruhetag

Adresse: Raiffeisenstraße 4, Lustenau

Reservierung unter 05577/83 0 56 oder meintisch@zum-freigeist.at

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.