Allgemein

Hohenems: Zigarette setzte Haus in Brand

01.10.2021 • 12:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hohenems: Zigarette setzte Haus in Brand
In Hohenems brach in einem Wohnhaus in der Nacht auf Freitag ein Brand aus.Feuerwehr Hohenems

Die 47-Jährige und ihre Tochter konnten sich in Sicherheit bringen.

In einem Wohnhaus in Hohenems ist in der Nacht auf Freitag ein Feuer ausgebrochen. Ursache dürfte eine Zigarette gewesen sein, die die Couch im Wohnzimmer in Brand setzte, so die Polizei. Verletzt wurde niemand. Die 47-jährige Bewohnerin und ihre sechsjährige Tochter konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, sie befanden sich bei Eintreffen der Feuerwehr bereits im Freien. Die Höhe des Sachschadens könne vorerst nicht beziffert werden, hieß es.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 3.00 Uhr alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, drang bereits dichter Qualm aus dem gesamten Gebäude, vor allem aus dem unteren Stockwerk. Ein Atemschutztrupp machte mit Hilfe der Wärmebildkamera den Brandherd rasch ausfindig. Man habe ein Übergreifen auf andere Räume verhindern und den Brand damit rasch löschen können, so die Feuerwehr Hohenems.

APA

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.