Allgemein

Thailandurlaub in Götzis

02.10.2021 • 21:14 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Im Bann Thai kochen unter anderen die Thailänderinnen Kirana, Kungsuma, Beau und Meral (v.l.). Thomas Anwander (links), und Dieter Pichler (rechts) betreiben das Lokal. <span class="copyright">Hartinger</span>
Im Bann Thai kochen unter anderen die Thailänderinnen Kirana, Kungsuma, Beau und Meral (v.l.). Thomas Anwander (links), und Dieter Pichler (rechts) betreiben das Lokal. Hartinger

Schnitzelbär-Betreiber Dieter Pichler hat im Juni das Lokal Bann Thai eröffnet.

In Thailand sage man „Sabei, sabei“, erzählt Dieter Pichler, Inhaber des im Juni eröffneten Restaurants Bann Thai in Götzis. Dies beschreibt die entspannte Lebensführung in Thailand und bedeutet in etwa „gemütlich“ oder „relax, relax“. In diese entspannte Stimmung sollen Gäste beim Durchschreiten des Restaurant-Tors eintauchen. So ergeht es auch Stammgast Mario Wäger. „Ich fühle mich hier wie in Thailand. Dort habe habe ich auch immer ein Grinsen im Gesicht.“
Zu diesem Flair tragen auch die Kabel an der Decke bei, welche Thailand-Kenner sofort mit dem Stromkabel-Wirrwarr in Bangkoks Straßen assoziieren. Zudem gibt es farblich an einen Street Market angelehnte blaue und rote Stühle sowie aus Plas­tik gefertigte Gerichte zur Präsentation, so wie sie in Thailand üblich sind.

<span class="copyright">Hartinger</span>
Hartinger

Vom Schnitzel zum Pad Thai

Gemeinsam mit Thomas Anwander betreibt Pichler das Lokal im früheren Dorfcafé. Pichler ist in der Gastroszene kein Unbekannter: Schon seit 15 Jahren führt er das Lokal „Schnitzelbär“. Das dortige Selbstbedienungskonzept hat er für sein neues Restaurant übernommen. Doch was verbindet den Wirt eigentlich mit Thailand? Pichler hat seine Frau Yuvadee während einer Reise durch das fernöstliche Land kennengelernt. Sie hat die Rezepte für das Lokal entwickelt. So hat sie auch länger an der Saucen-Mischung für das vegane Pad Thai Tofu getüftelt, welches ab Montag auf der Karte stehen soll. Die Saucen selbst importiert Pichler aus Thailand. Frische Zutaten sind regional. Im Lokal kochen übrigens nur Thailänder und Thailänderinnen. Pichler will in seinem Lokal nämlich frisches, authentisches, thailändisches Street-Food anbieten, das bis auf die Hygienestandards und Schärfe nicht an Vorarlberg angepasst wurde. Wem es zu mild ist, bekommt scharfe Sauce dazu. Stäbchen gibt es nicht, weil Thais nur die Suppe damit essen. Die authentische Küche spiegelt sich auch in der Resonanz des Lokals wider: Während Thailandreisende meist begeistert seien, würden die Erwartungen von manchen Gästen teilweise nicht erfüllt, die thailändische Speisen nur aus Europa kennen, sagt Pichler. Jetzt müssen Vorarlberger jedenfalls nicht mehr nach Thailand fliegen, um zu erfahren, wie Green Curry Gai dort schmeckt.

<span class="copyright">Hartinger</span>
Hartinger

Kontakt und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Mo. bis So.

täglich 11 bis 22 Uhr

Adresse: Hauptstraße 32, 6840 Götzis

Keine Reservierung möglich

Telefonnummer: +43 5523 23303

Mail-Adresse: hello@bannthai.at

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.