Allgemein

Stubaier Gletscher: Lifte haben schon offen

08.10.2021 • 15:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Saisonstart am Stubaier Gletscher: Am Freitag sah die Anlage noch verlassen aus
Saisonstart am Stubaier Gletscher: Am Freitag sah die Anlage noch verlassen aus © Altenburger Film / Stubaier Gl

Die Wintersaison am Stubaier Gletscher ist mit 8. Oktober eröffnet.

Die Anlagen am Stubaier Gletscher erstrecken sich bis auf 3.210 Meter Seehöhe. Seit Freitag, 8. Oktober, haben die ersten davon geöffnet – und die Wintersaison 2021/22 im Stubai ist damit eingeläutet. Vier Liftanlagen sind geöffnet und es gibt bereits 40 Zentimeter Neuschnee.

Der Vollbetrieb am Stubaier Gletscher ist je nach Wetter- und Schneelage im Regelfall ab Anfang Dezember gewährleistet. Dann erweitert sich das Angebot des Skigebiets auf insgesamt 35 Abfahrten mit 65 Pistenkilometern. Hinzu kommen weitläufige Off-Piste-Routen mit natürlichem Pulverschnee für alle Freerider.

Schon im Jahr zuvor blieben die Anlagen trotz Reisebeschränkungen für Gäste beinahe während der gesamten Wintersaison für Einheimische geöffnet. Die gesammelten Erfahrungen will man am Stubaier Gletscher nun in diesen Winter mitnehmen. In Gondelbahnen, abdeckbaren Sesselliften und geschlossenen Wartebereichen gilt FFP2-Maskenpflicht. Für den Besuch der Gastronomiebetriebe ist ein 3-G-Nachweis zu erbringen. Was aktuell noch nicht gilt, ist die angekündigte 3-G-Regel für Seilbahnen. „Die von der Österreichischen Bundesregierung angekündigte Verordnung für den Wintersport ist noch ausständig. Sobald sie in Kraft tritt, werden wir diese selbstverständlich konsequent umsetzen. Ein sicheres Miteinander hat für uns am Stubaier Gletscher oberste Priorität“, so Stefan Gietl, Betriebsleiter am Stubaier Gletscher.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.